Seit 23:05 Uhr Fazit
Sonntag, 19.09.2021
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Wortwechsel / Archiv | Beitrag vom 25.05.2012

Die Linke in der Zerreißprobe

Droht der Partei die Spaltung?

Moderation: Heidrun Wimmersberg

Steht die Linke vor der Spaltung? (picture alliance / dpa - Jens Wolf)
Steht die Linke vor der Spaltung? (picture alliance / dpa - Jens Wolf)

Trotz Niederlagen bei den letzten Landtagswahlen leistet sich die Partei "Die Linke" erbitterten Streit um Personalien. Die Frage, ob Oskar Lafontaine an die Parteispitze zurückkehrt oder nicht, erschütterte die Linke bis in die Grundfeste, Fraktions-Chef Gregor Gysi schloss öffentlich eine Spaltung nicht mehr aus.

Auch nachdem Lafontaine seine Ambitionen auf den Parteivorsitz aufgegeben hat, ist unklar, wie es weitergeht mit der Linken. Eine gute Woche vor dem Bundesparteitag haben mehrere Frauen ihre Kandidatur für den Vorsitz angemeldet, ebenso wie Fraktions-Vize Bartsch.

Zerlegt sich die Linke selbst? Vertiefen sich die Differenzen zwischen den Genossen im Westen und im Osten? Kann die Linke im Westen Wahlen bestehen ohne Oskar Lafontaine? Oder ist ein Generationswechsel überfällig? Kann Frauenpower die Linke voran bringen? Laufen die Piraten der Linken den Rang als Protestpartei ab?

Darüber diskutieren im Wortwechsel auf Deutschlandradio Kultur:

  • Lothar Bisky (Die Linke), Europaabgeordneter, ehemaliger Parteivorsitzender;

  • Steffen Bockhahn (Die Linke), Bundestagsabgeordneter, Landesvorsitzender in Mecklenburg-Vorpommern;

  • Prof. Oskar Niedermayer, Politikwissenschaftler, Freie Universität Berlin;

  • Mariam Lau, Hauptstadtkorrespondentin der Wochenzeitung "Die Zeit"

Wortwechsel

FachkräftemangelWoher sollen die Könner kommen?
Ein Azubi steht im Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie an einer Werkzeugmaschine. (picture alliance / dpa / Rupert Oberhäuser)

400.000 Zuwanderer jährlich brauchen wir, um den Mangel an Fachkräften auszugleichen, so die Bundesanstalt für Arbeit. Die fehlenden Spezialisten sind inzwischen ein großes Problem - für den Wirtschaftsstandort Deutschland und auch im Alltag.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur