Seit 14:05 Uhr Kompressor

Mittwoch, 03.06.2020
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 19.11.2018

Die größte Hausverwaltung EuropasWien als Vorbild für sozialen Wohnungsbau

Von Srdjan Govedarica

Podcast abonnieren
Der Karl Marx Hof, ein Gemeindebau in Wien (imago/CHROMORANGE)
Der Karl-Marx-Hof in Döbling – Wiener Gemeindebauten gibt es in allen 23 Bezirken. (imago/CHROMORANGE)

Wien investiert seit fast 100 Jahren in den sozialen Wohnungsbau – und hat den Bestand behalten. Strenge Mietrechtsgesetze verhindern eine Kostenexplosion. So nimmt selbst in einem Hipster-Paradies wie dem 15. Bezirk die Verdrängung nicht überhand.

     

Mehr zum Thema

Niedrige Mieten in Wien - "Wohnen als Menschenrecht"
(Deutschlandfunk Kultur, Studio 9, 20.09.2018)

Verkauf landeseigener Wohnungen - Mietenpolitischer Super-GAU in München
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 19.11.2018)

Schreck der Investoren - Ein Berliner Baustadtrat kämpft um billigen Wohnraum
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 19.11.2018)

Zeitfragen

Bahnhof aus der KaiserzeitRettung mit Hindernissen
Alter Bahnhof Zernsdorf bei Königs Wusterhausen bei Berlin. Ein rotes Backsteingebäude. Daneben Schienen. (Christoph Richter)

Die Deutsche Bahn verkauft alte Bahnhöfe in ländlichen Regionen. Menschen wie Richard Vogel kaufen diese historischen Gebäude und retten sie vor dem Verfall. In einer Gemeinde in Brandenburg wird dieses Engagement von den Behörden nicht immer unterstützt.Mehr

Der Kunstmarkt in der CoronazeitKunst, kaufen, Krise
Ausstellungsstücke in einem Raum, drum herum laufen Menschen. (imago images/ZUMA Press/Sonia Moskowitz)

60 Milliarden Dollar werden jährlich auf dem internationalen Kunstmarkt umgesetzt. Die Einschränkungen wegen der Coronakrise treffen auch diesen Bereich hart. Nun könnten Onlineauktionen für so manche Galerie eine Alternative werden.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur