Seit 15:05 Uhr Tonart

Dienstag, 14.07.2020
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Rang I | Beitrag vom 27.06.2015

Die geniale StelleNahtod-Erfahrung im Theater

Podcast abonnieren
Volksbühne in Berlin (imago / Seeliger)
Der Ort, an dem Milo Rau seine "geniale Stelle" erlebte: Die Volksbühne. (imago / Seeliger)

Ein Hauptdarsteller verschwindet für fünf Minuten, taucht aber plötzlich wieder auf und spielt weiter - für Milo Rau ein ganz besonderer Moment im Theater, der ihn bis heute prägt. Was er davon über den Tod gelernt hat, verrät er hier.

Der Regisseur und Autor Milo Rau erinnert sich an die Aufführung "Professor Y" an der Berliner Volksbühne. Ein genialer Moment darin ist für ihn, als der Hauptdarsteller mitten im Spiel in einem Loch in der Bühne verschwindet.

Erst fünf Minuten später taucht er wieder auf und spielt einfach weiter. "In dem Moment wurde mir plötzlich etwas über das Verstummen der Stimme und über den Tod, der uns allen bevorsteht, klar."

Der Theaterpodcast

Folge 25Zurück aus dem Netz: Theater unter Corona-Auflagen
Stadion der Weltjugend (Schauspiel Stuttgart / Conny Mirbach)

In einigen Bundesländern dürfen die Theater wieder öffnen – unter strengsten Auflagen. Wie kann das aussehen: Live-Theater unter Corona-Bedingungen? Darüber sprechen wir mit der Theaterkritikerin Cornelia Fiedler und dem Schauspieler Martin Wuttke.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur