Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Samstag, 30.05.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Sein und Streit | Beitrag vom 19.07.2015

Die ganze SendungIst Kunst eine besondere Form des Wissens?

Der Philosoph Alexander Garcia Düttmann im Gespräch mit Joachim Scholl

Podcast abonnieren
Der Philosoph Alexander García Düttmann (Torben Waleczek / Deutschlandradio)
Der Philosoph Alexander García Düttmann (Torben Waleczek / Deutschlandradio)

Eine spannende Frage beschäftigt uns in dieser Woche: Welche Art von Erkenntnissen vermittelt die Kunstbetrachtung? Außerdem kommentiert Catherine Newmark das Urteil im Lüneburger Auschwitz-Prozess.

Welches Wissen erzeugt die Kunst? Das ist die Ausgangsfrage des neuen Buches von Alexander Garcia Düttmann. Und die zentrale These lautet: Die Ideen der Kunst müssen irre sein, um beim Betrachter Interesse und Erkenntnis zu erzeugen. Mit Joachim Scholl spricht er über seine philosophische Herkunft und seine Poetik.

Alexander Garcia Düttmann: "Was weiß Kunst? – Für eine Ästhetik des Widerstands" - Aufsatzsammlung, Konstanz University Press, 320 Seiten kosten 29,90 Euro

Außerdem in der Sendung:

Wochenkommentar von Catherine Newmark: Juristische und moralische Schuld – das Urteil im Fall Oskar Gröning

Arno Orzessek mit einem Beitrag zu dem Symposium "Raum und Psyche" an der Charité in Berlin

Kleine Leute, große Fragen: Ilka Lorenzen fragte diese Woche kleine Leute: Was ist innere Schönheit? 

Und die drei Fragen gehen diesmal an die Schriftstellerin Esther Dischereit

Mehr zum Thema:

Mittelmeer - Urlaubsidyll und Massengrab
(Deutschlandradio Kultur, Sein und Streit, 12.07.2015)

Griechenland - Das Referendum und die Freiheit
(Deutschlandradio Kultur, Sein und Streit, 05.07.2015)

Philosphie - Comeback der Kollaboration
(Deutschlandradio Kultur, Sein und Streit, 05.07.2015)

Südstaaten-Flagge - "Im Winde klirren die Fahnen"
(Deutschlandradio Kultur, Sein und Streit, 28.06.2015)

Cyborgs - Der Mensch der Zukunft
(Deutschlandradio Kultur, Sein und Streit, 28.06.2015)

Flüchtlinge - Abstrakte Menschenrechte nützen wenig
(Deutschlandradio Kultur, Sein und Streit, 21.06.2015)

Strukturwandel der Kunstwelt - Ästhetisch, nicht ethisch
(Deutschlandradio Kultur, Sein und Streit, 21.06.2015)

Die ganze Sendung - Göttliche Komödien und menschliche Dramen
(Deutschlandradio Kultur, Sein und Streit, 14.06.2015)

Philosophischer Wochenkommentar - Wie Monsterhühner in die Wirklichkeit gelangen
(Deutschlandradio Kultur, Sein und Streit, 07.06.2015) " 

Religionen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur