Diamant-Versteigerung

Das blaue Wunder unterm Hammer

Der "Blue Moon"-Diamant bei einer Pressevorführung Anfang November. Er wird bei Sotheby's in Genf versteigert.
Der "Blue Moon"-Diamant bei einer Pressevorführung Anfang November. Er wird bei Sotheby's in Genf versteigert. © picture alliance / dpa / Martial Trezzini
Von Hans-Jürgen Maurus · 11.11.2015
Er ist von wahrhaft spektakulärer blauer Farbe und versetzt Juwelenkenner in Ekstase: Bei Sotheby's in Genf wird der "Blue Moon" genannte blaue Diamant versteigert. Der Zwölfkaräter bringt es auf einen Schätzpreis von 35 bis 55 Millionen Dollar.
"Das ist der größte Diamant, den ich je gesehen habe."
Ein blauer Diamant, das lässt nicht nur das Herz eines Diamantenfans höher schlagen, sondern auch das Adrenalin von Profis wie Chefauktionator David Bennett von Sotheby's ansteigen, denn dieser blaue Diamant "Blue Moon" ist das Größte, was Bennett je gesehen hat, und dieser Gentleman hat schon einiges erlebt.
Doch der Blue Moon ist eine Sensation und selbst ein hartgesottener Juwelenprofi wie David Bennett gerät da ins Schwärmen:
"Dieser Stein hat etwas Einzigartiges, ich habe noch nie ein Juwel mit dieser Farbe und etwas so Schönes gesehen."
Der Blue Moon hat seinen Namen aufgrund der englischen Redewendung "once in a blue moon", womit ein sehr seltenes Ereignis gemeint ist. Einen solchen Rohdiamanten zu finden und dann so zu schleifen, ist ein solch außerordentliches Erlebnis, betont der Experte.
Wie an einem Sommertag aufs Meer schauen
Dieser Schatz wurde als Rohdiamant von immerhin 29,62 Karat in der berühmten Cullinan Mine in Südafrika vor zwei Jahren gefunden, jetzt wiegt er immerhin noch 12,03 Karat, und die Farbe blau ist wahrhaft spektakulär.
David Bennett: "Es ist gerade so, als wenn sie an einem Sommertag aufs Meer schauen, indem sich die Sonne spiegelt, der Diamant ist so hell und so blau."
Blaue Diamanten sind Champions und nur Millionäre kommen als Käufer infrage. Denn im vergangenen Jahr hat David Bennett in New York den blauen "Zoe"-Diamanten versteigert, der wog zwar "nur" 9,75 Karat, ging aber für rund 3,3 Millionen Dollar an einen Bieter, pro Karat wohlgemerkt. Insgesamt bezahlte der Käufer sage und schreibe 32,6 Millionen Dollar. Der Blue Moon wird mehr bringen. Schätzpreis: 35-55 Millionen Dollar.
Mehr zum Thema