Seit 01:05 Uhr Tonart
Montag, 20.09.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Kompressor | Beitrag vom 22.04.2016

Deutscher Techniker erzähltPrince und der gute Ton

Tontechniker Hans-Martin Buff im Gespräch mit Oliver Schwesig

Der Sänger Prince im Jahr 2010 (picture alliance / dpa / Guido Montani)
Der Sänger Prince im Jahr 2010 (picture alliance / dpa / Guido Montani)

Der deutsche Tontechniker Hans-Martin Buff war vier Jahre lang der "Personal Engineer" des US-Musikers Prince. Im Interview verrät er, wie es war, mit dem bisweilen exzentrischen Popstar zusammenzuarbeiten.

Von 1996 bis 2000 dauerte die Zusammenarbeit. In dieser Zeit entstanden Alben für Prince, aber auch für andere Künstler, wie etwa Chaka Khan, George Clinton oder Sheryl Crow. Die Zeit bei Prince hat Hans-Martin Buff noch in guter Erinnerung. Freunde, sagt er im Interview, seien er und Prince nicht geworden. Aber ihre Zusammenarbeit war von gegenseitigem Respekt gezeichnet. Für den weiteren Weg des Tontechnikers war sie eine wichtige Erfahrung.

Hören Sie hier das Interview mit Hans-Martin Buff:

Mehr zum Thema

Prince-Konzert von 1985 im "Rockpalast" - Wie Europa einen Musiker entdeckte
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 22.04.2016)

Sexuell ambivalent - Der queere Prince
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 22.04.2016)

Zu Gast bei Prince - "Er wollte lieber singen als sprechen"
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 22.04.2016)

US-Popstar Prince - Ein Visionär des Musikmarketings
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 22.04.2016)

Zum Tod des Musikers Prince - König des Spiels mit Identitäten
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 22.04.2016)

Trauer um Musiker - US-Popstar Prince ist tot
(Deutschlandfunk, Nachrichten vertieft, 21.04.2016)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur