Studio 9 - Der Tag mit ... 31.10.2019

Derek Scally zum Brexit"Bei einem zweiten Referendum fällt das Land in einen Bürgerkrieg"Moderation: Korbinian Frenzel

Beitrag hören Anti-Brexit-Protest in London: Demonstranten halten EU-Flaggen und ein Schild "Stop Brexit" in die Höhe. (imago / Belga / Kurt Desplenter)Wenn es um den Brexit geht, ist Großbritannien nach wie vor in zwei fast gleichgroße Lager gespalten. (imago / Belga / Kurt Desplenter)

Vor einem Jahr hätte sich der irische Journalist Derek Scally noch über ein zweites Brexit-Referendum gefreut. Jetzt sagt er: Es reicht. Wie lange noch glaubten die Briten, sie hätten das Recht, einen ganzen Kontinent zu lähmen und aufzuhalten?

Eigentlich wollte Boris Johnson lieber tot im Graben liegen als den Brexit über den 31.10. hinaus noch einmal verschieben.

Jetzt ist der Oktober zuende und weder ist der EU-Austritt Großbritanniens vollzogen, noch liegt Boris Johnson im Graben.

Politisch gesehen ein bisschen vielleicht, meint Derek Scally, Berlin-Korrespondent der "Irish Times". Aber erledigt sei Johnson noch nicht. Vielmehr werde er langsam von der Realität und von der Realpolitik eingeholt. Und daraus könnte am Ende sogar etwas Gutes erwachsen, wie der Journalist meint: "Boris Johnson ist auf dem Weg – hoffentlich – ein normaler Politiker zu werden."

Derek Scally trägt Brille, steht am Fenster und schaut in die Kamera. (Deutschlandradio / Uta Oettel)Derek Scally (Deutschlandradio / Uta Oettel)

Ob nach den Neuwahlen im Dezember noch einmal grundsätzlich über den Brexit verhandelt wird, vermag Scally nicht einzuschätzen: "Es ist alles möglich."

Er selbst wäre allerdings dagegen, dass ein zweites Referendum abgehalten wird. "Weil das Land sowieso in einen Bürgerkrieg fallen wird, wenn sie das versuchen – egal, wie das Ergebnis ist", sagt er. "Vor einem Jahr hätte ich gesagt: zweite Abstimmung – toll! Aber wenn wir noch ein Jahr aufgehalten werden und wir bekommen 51 Prozent für den Verbleib und 49 für Brexit?"

Außerdem sei es irgendwann einfach genug: "Wie lange noch glauben die Briten, dass sie das Recht haben, einen ganzen Kontinent zu lähmen und aufzuhalten?" Und auch wenn es keinen guten Brexit gebe: "Dieser Schwebezustand ist fast schlimmer als ein Brexit."

(uko)

Derek Scally, geboren 1977, ist seit fast 20 Jahren der Korrespondent der Zeitung "Irish Times" in Berlin. Er studierte zuvor Journalismus an der Dublin City University. Seine Haupthemen sind deutsche und europäische Politik, Wirtschaft und Kultur. Er ist häufiger Gast in Radio und Fernsehen, sowohl in Irland wie in Deutschland.
Die gesamte Sendung "Der Tag mit Derek Scally" zum Nachhören:

Mehr zum Thema