Seit 23:05 Uhr Fazit

Donnerstag, 19.09.2019
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 09.01.2018

Der Tag mit Tilman SpenglerSind die Klimaziele noch zu retten?

Moderation: Anke Schaefer

Podcast abonnieren
Tilman Spengler (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Tilman Spengler (Deutschlandradio / Manfred Hilling)

Zu Gast ist heute der Sinologe Tilman Spengler. Wir werden mit ihm über Nord- und Südkorea, Klimaziele, die Bedeutung des Bundeskartellamtes und die Folgen eines Gesetzes gegen Hetze und Fake News im Netz sprechen.

Koreanische Annäherungen: Rückkehr der Ratio im Verhältnis zwischen Nord- und Südkorea - geht da was zwischen den beiden Regierungen, das man bislang für vollkommen unmöglich gehalten hat?

Südkoreas Vereinigungsminister und Delegationsleiter Cho Myoung Gyon (r) und sein nordkoreanischer Amtskollege Ri Son Gwon in Panmunjom. (pa/dpa/YNA)Südkoreas Vereinigungsminister und Delegationsleiter Cho Myoung Gyon (r) und sein nordkoreanischer Amtskollege Ri Son Gwon in Panmunjom. (pa/dpa/YNA)

Klimaziele adé? Die Sondierer, speziell die SPD, scheinen von bisherigen Zielen zum Klimaschutz deutlich abzurücken. Ist dies ein erster Offenbarungseid der GroKo-Verhandlungen – oder schlicht eine realistische Einschätzung des tatsächlich Machbaren? 

Weitere Themen:

60 Jahre Bundeskartellamt – sind die Wächter noch das richtige Instrument für Apple, Amazon und Co?

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (auch "Facebook-Gesetz" genannt) soll sich gegen Hetze und Fake News in sozialen Netzwerken richten. Aber inwieweit stellt es nicht auch einen Angriff auf die Meinungsfreiheit dar? Und: Wer soll die Bewertung vornehmen – Menschen oder Algorithmen?

Tilman Spengler, geboren 1947 in Oberhausen und promovierter Sinologe, hat am Max-Planck-Institut für Sozialwissenschaften sowie an der Chinesischen Akademie der Wissenschaften geforscht. Er war 30 Jahre lang einer der Herausgeber des "Kursbuch", begleitete Politiker auf China-Reisen, arbeitete für Rundfunk und Fernsehen, drehte eine Reihe von Dokumentarfilmen und hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, unter anderem die Romane "Lenins Hirn" und "Der Maler von Peking".

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur