Der Tag mit Stefan Gosepath

    Kommt die Bundesnotbremse jetzt vor Gericht?

    32:21 Minuten
    Der Philosoph und Autor Stefan Gosepath.
    Stefan Gosepath ist Professor für Praktische Philosophie an der Freien Universität Berlin. © imago / Horst Galuschka
    Moderation: Korbinian Frenzel · 22.04.2021
    Audio herunterladen
    Scheitert das neue Infektionsschutzgesetz in letzter Minute? Außerdem sprechen wir über die Aufhebung der Impfpriorisierung, mehr Transparenz bei Bundestagsabgeordneten, die Situation von Flüchtlingskindern in Griechenland und Bidens Klimagipfel.
    Kaum ist die Bundes-"Notbremse" zur Eindämmung des Coronavirus vom Bundestag beschlossen, schon soll sie vor Gericht: Die FDP hat eine Verfassungsbeschwerde eingelegt, weil unter anderem durch die Ausgangssperre Freiheitsrechte beschnitten würden. Drehen die Verhandlungen bis zur endgültigen Verabschiedung jetzt Endlosschleifen? Darüber sprechen wir mit Stefan Gosepath, Professor für Praktische Philosophie an der Freien Universität Berlin.
    Weitere Themen der Sendung:
    • Astra für alle: Wird durch die Aufhebung der Impfpriorisierung endlich schnell die Herdenimmunität im Kampf gegen das Virus erreicht?
    • Wie viel Transparenz braucht eine Demokratie - und wie viel verträgt sie?
    • Der letzte Flug mit Geflüchteten landet in Hannover: Vergessene Not in Griechenland?
    • Bidens Klimagipfel: Symbolpolitik oder Gamechanger?

    Stefan Gosepath ist Professor für Praktische Philosophie an der Freien Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind Gerechtigkeit, Gleichheit, Menschenrechte, Verantwortung, Demokratie, Theorien der Vernunft und Rationalität, Moralphilosophie, Ethik und Handlungstheorie. 2017 bis 2018 war er Visiting Scholar am Department of Philosophy der New York University und der Columbia University.

    Mehr zum Thema