Seit 04:05 Uhr Tonart

Sonntag, 20.09.2020
 
Seit 04:05 Uhr Tonart

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 14.08.2020

Der Tag mit Stefan BraunIst ein dauerhafter Frieden im Nahen Osten möglich?

Moderation: Korbinian Frenzel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Foto von Stefan Braun (Stefan Braun/Privat  )
Beschäftigt sich viel mit der Situation in Nahost: SZ-Journalist Stefan Braun (Stefan Braun/Privat )

Haben die Länder Lehren aus der Coronakrise gezogen und ihre Schulen digital besser aufgestellt? Außerdem sprechen wir über eine Corona-Hotspotstudie, die Annäherung zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten und über Belarus.

Wo stehen die Länder mit ihren Schulen jetzt, mitten in der Coronakrise und zu Beginn eines neuen Schuljahres - und vorerst wieder mit Unterricht vor Ort? Ein Eindruck ist, dass es nicht gelungen ist, die zurückliegenden Monate gut für eine umfassende Digitalisierung zu nutzen. SPD-Chefin Saskia Esken sagte heute, die Kulturminister der Länder seien "alle wild entschlossen, jetzt der Sache einen Schub zu geben2. Wird das funktionieren?

Weitere Themen der Sendung sind:

  • Die Corona-Hotspotstudie gibt Aufschluss darüber, in welchen Regionen und in welchem Maße sich das Virus inzwischen Virus ausgebreitet hat.

  • Die Annäherung zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten lässt hoffen. Ist Frieden im Nahen Osten doch möglich?

  • Friedlich, aber unbeirrbar: Der Protest gegen den Machthaber Lukaschenko geht in Belarus weiter - mit Chören und weiße Blumen. Wird gerade diese Friedlichkeit Lukaschenko gefährlich?

Der Journalist Stefan Braun, geboren 1964, arbeitet seit 2008 in der Parlamentsredaktion der "Süddeutschen Zeitung" in Berlin. Zuvor war er für die Stuttgarter Zeitung und den Stern tätig. Einer seiner Themenschwerpunkte ist die Situation in Nahost.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur