Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Samstag, 15.05.2021
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 29.04.2021

Der Tag mit Stefan BraunCorona: Macht mediales Dauerfeuer "meschugge"?

Moderation: Korbinian Frenzel

Porträt von Stefan Braun (Stefan Braun)
Stefan Braun ist Korrespondent im Parlamentsbüro der "Süddeutschen Zeitung". (Stefan Braun)

Der Streit um #allesdichtmachen geht weiter: Jan Josef Liefers beklagt gegenüber Jens Spahn einen Kampf zwischen Meinungsblasen. Außerdem: das Aufholpaket für Kinder, 100 Tage Joe Biden, das Klimagesetz und Wahlkampf von Grünen und CDU.

Die Debatte um die Videoaktion geht in eine neue Runde: Im Streitgespräch mit der "Zeit" kritisiert Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Schauspieler Jan Josef Liefers wegen dessen Äußerungen zur Berichterstattung über Corona. Spahn weist den Vorwurf zurück, hierzulande würden "gleichgeschaltete Medien" die Regierung "beklatschen". Liefers spricht von einem "Bubble-Kampf zwischen Angehörigen verschiedener Meinungsblasen" und sagt ob des medialen Dauerfeuers: "Ich wurde immer meschuggener". Darüber diskutieren wir mit unserem Gast Stefan Braun von der "Süddeutschen Zeitung".

Weitere Themen der Sendung:

Kritik an "Aufholpaket" für Kinder: Zu starker Fokus auf Leistung statt Gesundheit?

100 Tage Joe Biden: Der Wille zur Gestaltung ist da, doch reicht das langfristig?

Bundesverfassungsgericht zu Klimaklagen: "Epochal" für den Umweltschutz?

Debatte um Wahlkampfstrategie: Rollentausch zwischen Grünen und CDU?

Der Journalist Stefan Braun, geboren 1964, arbeitet seit 2008 in der Parlamentsredaktion der "Süddeutschen Zeitung" in Berlin. Zuvor war er für die "Stuttgarter Zeitung" und den Stern tätig. Aktuell liegen seine Schwerpunkte auf den Grünen und der CDU.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur