Seit 08:00 Uhr Nachrichten
Mittwoch, 02.12.2020
 
Seit 08:00 Uhr Nachrichten

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 29.03.2019

Der Tag mit Nikolaus BlomeRisikospiele: Soll der Profifußball für Polizeieinsätze zahlen?

Moderation: Anke Schaefer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Nikolaus Blome in einer Nahaufnahme, lachend, während der Leipziger Buchmesse 2019  (imago/Manfred Segerer)
Nikolaus Blome, stellvertretender Chefredakteur der "Bild" (imago/Manfred Segerer)

Fußball ist ein Volkssport. Doch wer muss zahlen, wenn die Polizei gegen Hooligans einschreiten muss? Über das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts dazu sprechen wir mit Nikolaus Blome von "Bild". Außerdem: Greta in Berlin und Habecks Aufstieg.

Rund 400.000 Euro stellte das Land Bremen der Deutschen Fußball Liga (DFL) in Rechnung - für einen Polizeieinsatz nach einem Spiel 2015: Werder Bremen gegen den Hamburger SV. Damals waren 969 Beamte im Einsatz. Ist für die öffentliche Sicherheit der Staat zuständig - mit hohen Kosten für die Steuerzahler? Oder die DFL? Oder die Vereine? In dritter Instanz verwies das Bundesverwaltungsgericht heute den Fall zurück an das Oberverwaltungsgericht Bremen.

Greta Thunberg in Berlin  

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ist heute in Berlin. Bei der "Fridays for Future"-Demonstration hält sie eine Rede vor dem Brandenburger Tor. Und sie lässt sich vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung noch einmal wissenschaftliche Zusammenhänge erklären. Verändern die Demos das Klima?

Habeck im Höhenflug

Im aktuellen Politbarometer hat der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck die Kanzlerin von Platz 1 der wichtigsten Politiker verdrängt. Die Grünen, die heute erste Ergebnisse ihres neuen Grundsatzprogramms vorstellen, gelten schon länger als die neue Volkspartei. Sind sie endgültig im Mainstream angekommen?

29. März, kein Brexit

Heute wäre der Tag gewesen, an dem die Briten der EU den Rücken kehren wollten. Doch es ist anders gekommen: Das Unterhaus stimmt nun zum dritten Mal über den von Theresa May ausgehandelten Vertrag mit der EU ab. Nach acht Mal Nein am Mittwoch zu verschiedenen Brexit-Szenarien nun ein Ja?

Nikolaus Blome ist stellvertretender Chefredakteur der "Bild"-Zeitung und verantwortlich für das Politik- und Wirtschaftsressort. Zuvor war er von 2013 bis 2015 Leiter des Hauptstadtbüros und Mitglied der Chefredaktion des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". Von 2011 bis 2013 war er schon einmal stellvertretender Chefredakteur der "Bild"-Zeitung.

Mehr zum Thema

Klaus Töpfer über den Kampf für Klimaschutz - Viel Lob für Greta Thunberg
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 29.03.2019)

Bundesverwaltungsgericht in Leipzig - Kameras im Gerichtssaal
(Deutschlandfunk, @mediasres, 26.03.2019)

Drama um den Brexit - "Wirklich ein historischer Prozess"
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 28.03.2019)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur