Seit 08:30 Uhr Nachrichten

Mittwoch, 12.08.2020
 
Seit 08:30 Uhr Nachrichten

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 20.05.2020

Der Tag mit Michael KoßDie Coronakrise und die EU: Wer zahlt für den Wiederaufbau?

Moderation: Korbinian Frenzel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Der Politologe Michael Koß. (Hans Panichen)
Unser Gast in dieser Sendung: der Politologe Michael Koß. (Hans Panichen)

Die Coronakrise sorgt für Streit in Europa. Deutschland und Frankeich wollen, dass die EU Finanzhilfe gewährt, andere Mitgliedsstaaten wollen da aber nicht mitziehen. Darüber diskutierten wir mit unserem Gast, dem Politikwissenschaftler Michael Koß.

Mit 500 Milliarden Euro soll die EU den Wiederaufbau nach der Coronakrise ankurbeln, so sieht es der Plan von Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron vor. Doch der sorgt jetzt für Streit in der EU - Österreich, Dänemark, die Niederlande und Schweden wollen nicht mitspielen und einen Gegenvorschlag vorlegen. Wie könnte der aussehen? Darüber sprechen wir mit unserem heutigen Gast, dem Parteienforscher Michael Koß von der Leuphana Universität Lüneburg.

Weitere Themen unserer Sendung:

  • Parteipolitik in schwierigen Zeiten. Schadet Corona der SPD?
  • Entgrenzung des Diskurses. Verschwörungsgeschichten in der Corona-Zeit
  • Microkosmos neu gedacht. NRW öffnet seine Freibäder wieder
  • Corona in den Schlachthöfen. Bringt Heil das Werksvertragsverbot?

Michael Koß, geboren 1976, studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Rechtswissenschaft in Göttingen, Besançon und Uppsala. Nach der Promotion war er bis 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politik und Regieren in Deutschland und Europa an der Universität Potsdam und wechselte danach an das Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit Herbst 2019 hat er eine Professur an der Leuphana Universität Lüneburg.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur