Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 17.10.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 16.02.2018

Der Tag mit Micha BrumlikWohin treibt Polen mti dem neuen Holocaust-Gesetz?

Moderation: Korbinian Frenzel

Podcast abonnieren
Die Publizist und Preisträger der Buber-Rosenzweig-Medaille Micha Brumlik folgt am 06.03.2016 in Hannover (Niedersachsen) dem Festakt zur Eröffnung der diesjährigen christlich-jüdischen Woche der Brüderlichkeit. (dpa /  Hauke-Christian Dittrich)
Micha Brumlik, Erziehungswissenschaftler im "Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg" (dpa / Hauke-Christian Dittrich)

Zu Gast ist heute der Erziehungswissenschaftler Micha Brumlik. Wir sprechen mit dem Sohn jüdischer Flüchtlinge vor dem NS-Regime heute unter anderem über das neue Holocaust-Gesetz in Polen, über die Sicherheitskonferenz in München und über den Vietnamkongress vor 50 Jahren und seine Folgen.

Themen der heutigen Sendung:

Der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel kommt frei. Wir sprechen über die Hintergründe.

Der seit Dezember 2017 amtierende polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki ist erstmals in Deutschland zu Gast. Um ein polnisches Gesetz, wie über die Verbrechen der Jahre 1939 bis 1945 zu reden sei, ist eine heftige polnisch-israelische Kontroverse entflammt. Demnach droht allen eine dreijährige Gefängnisstrafe, "die öffentlich und wahrheitswidrig dem polnischen Volk oder Staat" eine Mitschuld an Verbrechen des NS-Regimes geben. Wird das Gesetz Thema während es Treffens mit Angela Merkel sein?

Es kracht im Gebälk: Die USA und Russland werfen sich gegenseitig Verstöße gegen den vor 30 Jahren unterzeichneten INF-Vertrag über nukleare Mittelstreckenwaffen vor. Das wird Thema der diejährigen Münchner Sicherheitskonferenz sein.

1968 und Vietnam: Am Wochenende jährst sich der Internationale Vietnamkongress zum 50. Mal. Er fand mit mit 5000 Teilnehmern im Auditorium maximum der Technischen Universität Berlin in West-Berlin statt und war mit ungefähr 5000 Teilnehmern und 44 Delegationen aus 14 Staaten ein wichtiges Ereignis der deutschen Studentenbewegung der 1960er-Jahre.Organisatoren der Veranstaltung waren der Sozialistische Deutsche Studentenbund (SDS) von Westberlin sowie die Brüsseler Konferenz, ein lockerer Zusammenschluss verschiedener linker Jugendorganisationen aus Westeuropa; als Hauptakteure gelten Rudi Dutschke und Karl Dietrich Wolff. Zentrales Thema war der Widerstand gegen den von den USA geführten Vietnamkrieg.

Micha Brumlik, Jahrgang 1947, war bis 2013 Professor für Erziehungswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt. Als Autor hat er zahlreiche Bücher zur Geschichte des Judentums veröffentlicht. Brumlik ist Mitherausgeber der Blätter für deutsche und internationale Politik.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur