Seit 13:05 Uhr Länderreport

Dienstag, 17.07.2018
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 03.07.2018

Der Tag mit Mathias GreffrathAsyl-Einigung der Union: Ein zugekleisterter Konflikt?

Moderation: Korbinian Frenzel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Dr. Mathias Greffrath bei Deutschland; Berlin; Lange Nacht - Marx aus Frankreich. (Deutschlandradio/ Christian Kruppa)
Der Autor und Journalist Mathias Greffrath (Deutschlandradio/ Christian Kruppa)

Zurück zur Sachpolitik: Dieses Motto hat sich die Union nach Beendigung ihres Streits um die Asylpolitik gegeben. Was ist der Kompromiss wert, fragen wir den Journalisten Mathias Greffrath. Weitere Themen: Schlussworte im NSU-Prozess und der Büchnerpreis für Terézia Mora.

Von der Opposition hagelt es Kritik, und der Koalitionspartner SPD sieht viele Fragen offen: Die jüngsten Unions-Beschlüsse zur Zurückweisung von Flüchtlingen lösen weitere Debatten aus. Besonders umstritten: die geplanten Transitzentren an der deutsch-österreichischen Grenze. Die Sozialdemokraten sehen noch "erheblichen Beratungsbedarf". Welchen Preis werden sie nun für eine Zustimmung verlangen? Und wie reagiert Wien? Wir schauen mit Mathias Greffrath auf Risiken und Nebenwirkungen der Unions-Einigung.

Zschäpe distanziert sich vom NSU

"Bitte verurteilen Sie mich nicht stellvertretend für etwas, was ich weder gewollt noch getan habe": Das sagte heute die Hauptangeklagte Beate Zschäpe in ihrem Schlusswort zum NSU-Prozess. Sie distanzierte sich damit erneut von den Verbrechen ihrer Freunde Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, die zehn Morde begangen haben sollen. War das zu erwarten? Am 11. Juli fällt das Urteil. 

Terézia Moras Sprachkunst

Der renommierteste deutsche Literaturpreis geht an Terézia Mora: der Büchnerpreis. Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung lobt die Schriftstellerin für deren "lebendige Sprachkunst, die Alltagsidiom und Poesie, Drastik und Zartheit" vereine. Eine Hörprobe bekommen Sie bei uns.

Mathias Greffrath ist ein deutscher Schriftsteller und Journalist. Anfang der 1990er-Jahre leitete er die Zeitschrift "Wochenpost" in Berlin. Inzwischen schreibt Greffrath als freier Journalist unter anderem für "Die Zeit", die "Süddeutsche Zeitung" oder die deutsche Ausgabe von "Le monde diplomatique". Greffrath ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Attac und im PEN-Zentrum Deutschland.

Mehr zum Thema

Stegner (SPD) zu Asylkompromiss - "Das muss man alles in Ruhe betrachten"
(Deutschlandfunk, Interview, 03.07.2018)

Nebenklage-Anwalt zum NSU-Prozess - "Es darf hier kein Schlussstrich sein"
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 03.07.2018)

Literatur-Auszeichnung - Terézia Mora erhält den Georg-Büchner-Preis
(Deutschlandfunk Kultur, Aktuell, 03.07.2018)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur