Seit 17:05 Uhr Studio 9
Donnerstag, 29.07.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 05.09.2020

Der Tag mit Liane BednarzRückblick auf die Melange der Corona-Demonstranten

Moderation: Korbinian Frenzel

Die Juristin und Publizistin Liane Bednarz (Liane Bednarz)
Die Juristin und Publizistin Liane Bednarz analysiert die Gruppierungen, die gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straße gehen. (Liane Bednarz)

Wieso sich vergangenes Wochenende so verschiedene Gruppen zu den Corona-Demonstrationen in Berlin zusammenfanden, diskutieren wir mit der Publizistin Liane Bednarz. Sie spricht von einer neuen Dynamik, weil die Protestgruppen "rechtsoffen" seien.

Nach den umstrittenen Corona-Demonstrationen am vergangenen Wochenende in Berlin haben sich einige Teilnehmer wie der Gründer der Initiative "Querdenken 711", Michael Ballweg, nachträglich von rechtsextremer Einflussnahme distanziert.

Vor der Pandemie sei es noch undenkbar gewesen, dass,  eine so heterogene Gruppe aus Impfgegnern, Esoterikern, Anhängern der Alternativmedizin, Hare-Krishna-Jüngern, Lobpreislieder anstimmenden Christen, aber auch unauffällig wirkenden Leuten gemeinsam mit Rechtsextremisten auf die Straße gehen würde, meint unser Studiogast, die Publizistin Liane Bednarz. Sie sagt, es hätten sich einige Erklärungsansätze herausgebildet, über die wir mit ihr diskutieren werden. Ein Schlüsselbegriff ist für sie, dass die Protestgruppen offenbar "rechtsoffen" seien. 

Weitere Themen der Sendung sind: 

  • Gedenken für Corona-Opfer: Brauchen wir einen Trauertag?
  • Vergiftung von Nawalny: Kremlführung setzt auf Desinformation
  • Machtgerangel bei den Linken: Frauen-Doppelspitze in Sicht 
  • 30 Jahre Deutsche Einheit: Feierlichkeiten starten in Potsdam  

Liane Bednarz ist Publizistin und promovierte Juristin mit dem Schwerpunkt Neue Rechte, Populismus und religiöse Bewegungen. Ihr Studium absolvierte sie in Passau, Genf und Heidelberg. Sie ist regelmäßige Gastkommentatorin (online) beim SPIEGEL und betreibt gemeinsam mit dem Publizisten Alan Posener den Blog "Starke Meinungen". Weitere Texte wurden in der NZZ, der FAS und dem "Freitag" publiziert. Im Frühjahr 2018 erschien im Droemer-Verlag ihr Buch "Die Angstprediger – Wie rechte Christen Gesellschaft und Kirchen unterwandern".

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur