Seit 20:03 Uhr Konzert
Sonntag, 20.06.2021
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 31.03.2021

Der Tag mit Jenny Friedrich-Freksa Werben um neues Vertrauen in die Impfkampagne

Moderation: Anke Schaefer

Porträt der Kulturjournalistin Jenny Friedrich-Freksa (Max Lautenschläger)
Die Kulturjournalistin Jenny Friedrich-Freksa ist Chefredakteurin der Zeitschrift "Kulturaustausch". (Max Lautenschläger)

Impfen mit Astrazeneca wird für Menschen unter 60 Jahren eingeschränkt. Die Bundesregierung versucht dem zunehmenden Vertrauensverlust in der Bevölkerung entgegen zu wirken. Die Infektionszahlen steigen.

Mit der Entscheidung, Corona-Impfungen mit dem Präparat von Astrazeneca für unter 60-jährige auszusetzen, verliert die Impfkampagne in Deutschland erneut an Fahrt. Die Verunsicherung ist bei vielen Menschen groß. Wir sprechen darüber mit der Journalistin Jenny Friedrich-Freksa, Chefredakteurin der Zeitschrift "Kulturaustausch". 

Weitere Themen der Sendung: 

  • Testen und Treffen: Der Wunsch nach Nähe lässt sich schwer regeln
  • Studie: Frauengleichstellung fällt in Deutschland schwer
  • Ausblick: Artensterben und kollabierende Ökosysteme
  • Natürliche Ordnung: Das Verhältnis von Mensch und Tier
  • Jubiläum: 40 Jahre Hörspiel-Serie TKKG

Die Journalistin Jenny Friedrich-Freksa, geboren 1974 in Berlin, studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Hochschule der Künste Berlin. Nach Auslandsaufenthalten in Paris, Genf und Rom arbeitete sie mehrere Jahre für die "Süddeutsche Zeitung" in München. Seit 2005 ist sie Chefredakteurin der Zeitschrift "Kulturaustausch" in Berlin. Herausgeber des monatlich erscheinenden Magazins ist das Institut für Auslandsbeziehungen.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur