Seit 05:00 Uhr Nachrichten
Samstag, 25.09.2021
 
Seit 05:00 Uhr Nachrichten

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 14.11.2020

Der Tag mit Jenni ZylkaCorona-Maßnahmen: Schulen rücken in den Fokus

Moderation: Anke Schaefer

Jenni Zylka im Porträt (imago / Sven Simon)
Die Journalistin und Autorin Jenni Zylka analysiert und kommentiert die Themen des Tages. (imago / Sven Simon)

Schulen sollen in der Pandemie möglichst offenbleiben. Doch wie ist das machbar? Ein Corona-Impfstoff ist in Sicht. Ministerin Giffey verzichtet auf ihren Doktortitel. Zeigt Trump erste Einsicht in seine Niederlage? Und: Jammert die Kultur zu viel?

Die Schulen in Deutschland sollen unbedingt offenbleiben, auch wenn die Zahl der Corona-Infektionen weiter steigt. Vor der Bund-Länder-Schalte am kommenden Montag fordert der SPD-Politiker Karl Lauterbach darum eine Klassenaufteilung an den Schulen. Eine Fortsetzung des bisherigen Betriebs werde sonst zu einem hohen Risiko für Kinder, Lehrpersonal, Eltern und Großeltern.

Wie soll der Unterricht künftig aussehen? Welche zusätzlichen Maßnahmen sind nötig? Darüber sprechen wir mit der Journalistin und Schriftstellerin Jenni Zylka.

Weitere Themen der Sendung:

  • Corona-Impfstoff in Sicht: Zwischen Euphorie und Skepsis
  • Flucht nach vorn: Bundesfamilienministerin Franziska Giffey verzichtet auf ihren Doktortitel
  • USA: Folgt auf die Realitätsverweigerung nun eine erste Einsicht der Niederlage bei Donald Trump? 
  • Übertriebenes Gejammer: "Kulturschaffende sind natürlich nicht systemrelevant"

Jenni Zylka, geboren 1969 in Osnabrück, ist Schriftstellerin, freie Journalistin und Moderatorin, sie lebt in Berlin. Zylka war regelmäßig Jurorin für den Grimme-Preis und Filmsichterin für die Berlinale.

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur