Seit 05:05 Uhr Studio 9

Montag, 27.01.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 16.08.2018

Der Tag mit Jacques SchusterIst der Rechtsstaat in Gefahr?

Moderation: Mirjam Kid

Podcast abonnieren
Der Berliner Journalist Jacques Schuster ist Redakteur der "Welt" (dpa / picture alliance / rtn - radio tele nord)
Der Berliner Journalist Jacques Schuster ist Redakteur der "Welt" (dpa / picture alliance / rtn - radio tele nord)

Im Fall des Islamisten Sami A. kommt es zur Kollision von Politik und Justiz. Darüber sprechen wir mit unserem heutigen Gast, dem Journalisten Jacques Schuster. Weitere Themen unserer Sendung sind das Geiseldrama von Gladbeck, Angela Merkels schwieriger Besuch in Sachsen und der 60. Geburtstag von Madonna.

Am 13. Juli ist der Islamist Sami A. aus Deutschland nach Tunesien abgeschoben worden und dabei haben die Behörden "offensichtlich die Grenzen des Rechtsstaates ausgetestet" und der Justiz "halbe Wahrheiten" vorgegaukelt". So formuliert es jedenfalls Ricarda Brandts, die Präsidentin des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen.

Gestern hat das OVG letztinstanzlich entschieden, dass die Abschiebung von Sami A. nicht rechtens war - auch wenn viele sich das wünschen würden. Politik versus Justiz - ist unser Rechtsstaat in Gefahr? Darüber diskutieren wir mit unserem heutigen Gast, dem Journalisten Jacques Schuster. Zu diesem Thema sprechen wir auch mit der ehemaligen Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin.

Außerdem in unserer Sendung: Heute jährt sich der Beginn des Geiseldramas vom Gladbeck zum 30. Mal. Nie zuvor war die Sensationsgier der Medien so groß: Journalisten veröffentlichten Live-Interviews mit dem Geiselnehmern, fuhren teilweise sogar im Fluchtfahrzeug mit - Moral und Menschenwürde schienen dem Pulk dabei egal. Wie weit dürfen Reporter in solchen Fällen gehen? Und was hat die "Meute" seit damals gelernt?

Ferner blicken wir mit unserem Gast ins Bundesland Sachsen, das Angela Merkel heute besucht. Ein schwieriges Pflaster für die Kanzlerin, die dort für ihre Flüchtlingspolitik immer wieder scharf kritisiert und nicht selten als "Volksverräterin" beschimpft wird.

Zum Schluss dann noch ein Toast auf Madonna! 60 Jahre wird die Pop-Ikone heute alt. Provokation und Tabubrüche waren stets ihr Markenzeichen - ist das der zentrale Grund für ihren jahrzehntelangen Erfolg?

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur