Der Tag mit Ines Geipel

    Bilanz nach 16 Jahren: Wer ist eigentlich Angela Merkel?

    31:00 Minuten
    Ines Geipel, ehemalige Leichtathletin und heute Professorin an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin, im Porträt
    Ines Geipel ist Publizistin und Professorin an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". © imago / Gerhard Leber
    Moderation: Axel Flemming · 03.07.2021
    Audio herunterladen
    Kanzlerin: Merkel auf Abschiedstour. Kanzlerkandidatin: Baerbock im Gegenwind. Fußballtrainer: Löws Abgang und der Rauswurf aus der EM. EU-Verbot: Einwegplastik verschwindet. Pandemie: Konzepte für Schulen und Unis gesucht.
    Nach 16 Jahren geht Angela Merkels Amtszeit als Bundeskanzlerin zu Ende. Diese Woche war sie auf Abschiedsbesuch in London, traf dort Premier Johnson und wurde von der Queen in Privataudienz empfangen. Tage zuvor hatte sie ihren voraussichtlich letzten EU-Gipfel in Brüssel absolviert.
    Der Brexit und die anderen Verwerfungen innerhalb der EU haben ihre Amtszeit geprägt. Welchen Blick auf Merkel hat Ines Geipel? Die Publizistin ist heute unser Studiogast.
    Weitere Themen:
    • Allein gelassen und schlecht beraten? Annalena Baerbock und der verpatzte Start
    • Noch eine Bilanz: Jogi Löw und das frühe EM-Aus
    • EU-Verbot von Trinkhalmen und Rührstäbchen: Hilflos oder hilft das?
    • Nach dem Sommer: Endlich Corona-Konzepte für Schulen und Unis?

    Die ehemalige Leistungssportlerin Ines Geipel wurde 1960 in Dresden geboren. Nach ihrem Germanistik-Studium in Jena floh sie 1989 nach Westdeutschland und studierte dort Philosophie und Soziologie in Darmstadt. 2000 war sie als Nebenklägerin im Prozess gegen die Drahtzieher des DDR-Zwangsdopings aktiv. Seit 2001 ist sie Professorin für Verskunst an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" und Buchautorin. Zuletzt erschien ihr Buch "Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass". 2011 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz am Bande.

    Mehr zum Thema