Seit 23:05 Uhr Fazit

Dienstag, 14.08.2018
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 31.07.2018

Der Tag mit Götz Aly Schwieriger Neuanfang für die SPD

Moderation: Mirjam Kid

Beitrag hören Podcast abonnieren
Der Historiker, Journalist und Buchautor Götz Aly (dpa / picture alliance / Marc Tirl)
Der Historiker und Publizist Götz Aly (dpa / picture alliance / Marc Tirl)

Das 100 Tage-Jubiläum von Andrea Nahles ist der Anlass, um mit unserem Studiogast, dem Publizisten Götz Aly, zu besprechen, wie Parteien sich erneuern können. Aber uns beschäftigt auch ein Flüchtlingsschiff und die Debatte um die "Feindesliste" von Rechtsextremen.

100 Tage ist SPD-Chefin Andrea Nahles im Amt. Innerhalb der Partei und außerhalb ist umstritten, wie erfolgreich die Vorsitzende agiert. Über die Frage, wie man die Sozialdemokraten erneuern kann, sprechen wir mit unserem Studiogast, dem Zeithistoriker und Publizisten, Götz Aly. Er hat heute in der "Berliner Zeitung" einen Text über "Die neuen Grünen" veröffentlicht, in dem er schreibt, die Partei verdanke ihren Erfolg der Erneuerung. 

Umstrittene Schiffsreise

Uns beschäftigt auch die Debatte über ein italienisches Schiff, dass nach der Rettung von 108 Migranten aus einem Schlauchboot diese Flüchtlinge nach Libyen zurückgebracht haben soll. Das Schiff soll von der italienischen Küstenwache die Anweisung erhalten haben, sich mit den libyschen Behörden entsprechend abzusprechen. Der Fall wäre eine beispiellose Verletzung der internationalen Verpflichtung, Asylrecht zu gewähren.

"Feindeslisten" der Rechtsextremen  

Bei Razzien und Festnahmen in der rechtsextremen Szene sollen seit 2011 Listen gefunden worden sein, auf denen mehr als 25.000 Personen mit Namen, Telefonnummern und Adresse als "Feinde" markiert worden sind, berichtet das "RedaktionsNetzwerk Deutschland" unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion der Linken. Die entsprechenden Schriftstücke oder Datensätze seien bei den Ermittlungen gegen den rechtsterroristischen Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) bis Ende 2011 sowie im vergangenen Jahr bei Ermittlungen gegen Mitglieder der rechten Gruppierung "Nordkreuz" und drei weitere Rechtsextremisten beschlagnahmt worden. Tut die Bundesregierung genug gegen Rechtsterrorismus?

Twitter-Debatten

Ähnlich wie bei der #MeToo-Debatte, die durch den Sexismusskandal um Hollywood-Produzent Harvey Weinstein ausgelöst wurde, teilen Menschen nun online, mehrheitlich via Twitter, ihre Rassismuserfahrungen unter dem Hashtag #MeTwo mit. Was ist von solchen Diskussionen zu halten und tragen sie tatsächlich zu gesellschaftlicher Veränderung bei?  

Götz Aly ist Zeithistoriker, Politikwissenschaftler und Publizist. Bekannt wurde er vor allem durch seine Forschung und Bücher über die Zeit des Nationalsozialismus und über Antisemitismus des 19. und 20. Jahrhunderts. In seinem Buch "Unser Kampf. 1968 – ein irritierter Blick zurück" (S. Fischer Verlag, 2008) setzte sich der 1947 geborene Aly aber auch sehr kritisch mit der eigenen Generation auseinander. Während seines Studiums in West-Berlin war Aly selbst in der Studentenbewegung aktiv.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur