Der Tag mit Gesine Schwan

    Die Rückkehr der Kinder

    33:38 Minuten
    Gesine Schwan im Porträt
    Gesine Schwan ist Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission. 2019 bewarb sie sich mit um den Parteivorsitz. © imago/Eibner-Pressefoto/EP
    Moderation: Anke Schaefer · 22.02.2021
    Audio herunterladen
    Die Kinder kehren in die Schulen zurück. Sollen Lehrerinnen und Erzieher prioritär geimpft werden? Der Inzidenzwert als heilige Kuh. Was lernen wir aus der Pandemie? Und: die Rolle von Kommunen und Zivilgesellschaft in der Globalisierung.
    Die Schulen öffnen wieder, trotz leicht steigender Inzidenzwerte. Gesundheitsminister Spahn hat vorgeschlagen, dass Lehrkräfte und Erzieher prioritär geimpft werden - warum kommt der Politik die Idee erst jetzt? Schließlich wird seit Monaten betont, dass Schulen und Kitas Vorrang bei der Öffnung haben. Diese Frage diskutieren wir heute in unserer Mittagssendung mit der Politologin, SPD-Politikerin und Publizistin Gesine Schwan.
    Weitere Themen:
    • Amtsärzte in Berlin fordern, bei der Corona-Politik nicht nur auf Inzidenzwerte zu setzen.
    • Wie Russland und China Außen- und Geopolitik mit Impfstoffen betreiben.
    • "Politik trotz Globalisierung": In Zukunft müssen Zivilgesellschaft und Kommunen mehr politische Verantwortung übernehmen.
    • Ist die Pandemie eine Art Generalprobe für eine Wende auf unserem Planeten?

    Gesine Schwan, 1943 in Berlin geboren, ist Präsidentin und Mitgründerin der Humboldt-Viadrina Governance Platform. Die SPD-Politikerin und Politikwissenschaftlerin ist zudem Vorsitzende der Grundwertekommission ihrer Partei. 2004 und 2009 kandidierte sie für das Amt der Bundespräsidentin. Von Oktober 1999 bis September 2008 war sie Präsidentin der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Zuletzt hatte sich Schwan zusammen mit Ralf Stegner erfolglos für den SPD-Parteivorsitz beworben.

    Mehr zum Thema