Seit 22:03 Uhr Kriminalhörspiel

Montag, 17.02.2020
 
Seit 22:03 Uhr Kriminalhörspiel

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 16.06.2017

Der Tag mit Ebru TaşdemirMüssen sich Muslime gegen Terror bekennen?

Moderation: Korbinian Frenzel

Podcast abonnieren
Viele Muslime knien auf dem Boden und sprechen ein Friedensgebet gegen Extremismus in Kreuzberg, Berlin in Deutschland. Islamische Verbände halten Friedensgebet vor der Mevlana-Moschee ab, vor der vor einem Monat ein Brandanschlag verübt wurde. Eine Aktion des Zentralrats der Muslime, der Türkisch-Islamischen Union (Ditib), des Islamrates und dem Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ). (imago/Mike Schmidt)
Ein Zeichen gegen den Extremismus: Muslime bei einem gemeinsamen Friedensgebet in Berlin (imago/Mike Schmidt)

Die Diskussionen um den Kölner Friedensmarsch gegen Terror ist Thema mit der Journalistin Ebru Taşdemir. Außerdem: neue Proteste in der Türkei und Farbspiele vor der Bundestagswahl - alles außer rot?

Die Weigerung des Islamverbandes Ditib, an der für Samstag in Köln geplanten Anti-Terror-Demonstration teilzunehmen, sorgt weiter für heftige Kritik. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), bezeichnete die Haltung der "Türkisch-Islamische Union" (Ditib) als "sehr bedauerlich".
Grünen-Chef Cem Özdemir erklärte, es sei ihm schleierhaft, warum der Verband die Möglichkeit nicht nutze, ein klares Signal des Zusammenhaltes zu senden.

Unter dem Motto "Nicht mit uns" soll die Demonstration laut den muslimischen Veranstaltern ein "mächtiges Zeichen gegen Gewalt und Terror" setzen. Angestoßen wurde der Protestmarsch von der Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor und dem muslimischen Friedensaktivisten Tarek Mohamad. Erwartet werden rund 10.000 Teilnehmer. Eingeladen sind Menschen aller Glaubensrichtungen. Bei aller guten Intention: Brauchen wir ein solches Bekenntnis der Muslime in Deutschland? Manifestieren wir damit nicht Trennlinien entlang der Religionen?

Unsere weiteren Themen in der Sendung: Verurteilungen von Oppositionellen und neue Proteste in der Türkei - wie groß ist der Widerstand gegen Erdogan?

Und Farbspiele vor der Bundestagswahl: Schwarz-Gelb in Düsseldorf, Jamaica in Kiel - aller außer rot?

Ebru Taşdemir studierte Publizistik und Turkologie an der FU Berlin. Sie arbeitet als freie Redakteurin für die taz und engagiert sie sich ehrenamtlich bei den Neuen Deutschen Medienmachern, einem Zusammenschluss von Journalisten mit internationalen Wurzeln. 2014 erschien ihr Buch Ein 'türkischer' Sommer in Berlin

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur