Dienstag, 02.03.2021
 

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 23.02.2021

Der Tag mit Derek ScallyWarum kommt Deutschland bei den Impfungen so langsam voran?

Moderation: Anke Schaefer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Derek Scally trägt Brille, steht am Fenster und schaut in die Kamera. (Deutschlandradio / Uta Oettel)
Derek Scally ist Korrespondent der "Irish Times" in Berlin. (Deutschlandradio / Uta Oettel)

Joe Biden wird sein Ziel wohl übererfüllen, Israel weitet seine Impfmöglichkeiten auf Möbelhäuser aus. Warum hinkt Deutschland bei den Impfungen weiter hinterher? Über dieses und weitere Themen sprechen wir mit dem Journalisten Derek Scally.

Deutschland kommt bei den Covid-19-Impfungen nur langsam voran. Bislang wurde laut Robert Koch-Institut (RKI) bundesweit 3,31 Millionen Bundesbürgern die Erstimpfung verabreicht. In den USA wird Joe Biden sein Ziel, 100 Millionen Impfungen in den ersten 100 Tagen seiner Amtszeit zu erreichen, voraussichtlich sogar übererfüllen. In Israel sollen sich Menschen nun auch in Möbelhäusern impfen lassen können. Warum schaffen wir das nicht? Darüber sprechen wir mit Derek Scally, Berlin-Korrespondent der "Irish Times".

Weitere Themen der Sendung:

  • Merkel unter Druck: Wann muss das öffentliche Leben wieder losgehen?
  • Wohngipfel: Not und geplatzte Träume am Wohnungsmarkt
  • Katholische Kirche: Gibt es einen Ausweg aus der Krise?
  • Museen und die Vergangenheit: Leitfaden zum kolonialen Erbe

Derek Scally, geboren 1977, ist Korrespondent der Zeitung "Irish Times" in Berlin. Er studierte Journalismus an der Dublin City University. Seine Hauptthemen sind deutsche und europäische Politik, Wirtschaft und Kultur. Daneben spricht er in Irland wie in Deutschland regelmäßig in Radio und Fernsehen.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur