Mittwoch, 05.08.2020
 

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 06.07.2020

Der Tag mit Caroline Fetscher Wenig Unterstützung für neue Wehrpflicht

Moderation: Korbinian Frenzel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Caroline Fetscher im Porträt (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Die Journalistin Caroline Fetscher arbeitet für den Berliner "Tagesspiegel". (Deutschlandradio / Manfred Hilling)

Den Vorstoß der neuen Wehrbeauftragten Eva Högl, die Wehrpflicht wieder einzuführen, stößt auf wenig Zustimmung. Sogar die eigenen SPD-Parteichefs gehen auf Distanz. Ein neuer Freiwilligendienst in der Bundeswehr wird nun auch diskutiert.

Der Vorschlag der neuen Wehrbeauftragten, Eva Högl, bei der Bundeswehr die Wehrpflicht wiedereinzuführen, stößt auf breite Kritik. Sowohl aus ihrer eigenen Partei, der SPD, als auch vom CDU-geführten Verteidigungsministerium bekommt sie keine Unterstützung. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer kündigte stattdessen einen neuen Freiwilligendienst in der Bundeswehr an.

Die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans erklärten, die Wehrpflicht sei kein Mittel, um rechtsextremistischen Vorfällen in der Bundeswehr vorzubeugen. Über die Debatte sprechen wir mit unserem Studiogast, der Tagesspiegel-Journalistin Caroline Fetscher. 

Weitere Themen der Sendung: 

  • Maskenpflicht: Weitere Lockerungen in der Diskussion
  • 25 Jahre Srebrenica: Ethnische Säuberungen und Identitätspolitik
  • Racial Profiling: Seehoer will keine Studie 

Caroline Fetscher ist Autorin des Berliner "Tagesspiegel". Zu ihren Themen gehören gesellschaftliche Debatten in Kultur und Politik, insbesondere Menschenrechte und Kinderschutz.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur