Der Tag mit Brigitte Fehrle

Der Ton macht die Musik

32:51 Minuten
Markus Söder (CSU) hält nach seiner Rede einen Bierkrug in die Höhe.
Markus Söder (CSU) beim Politischen Aschermittwoch 2018 in Bayern - auch in diesem Jahr ist Söder erneut Protagonist. © dpa/Sven Hoppe
Moderation: Korbinian Frenzel · 06.03.2019
Audio herunterladen
Am politischen Aschermittwoch geht es in den Bierzelten hoch her - wir analysieren die diesjährige Tonlage. Außerdem: Zeit des Verzichts - was die GroKo bis Ostern bleiben lassen sollte. Wölfe als Wahlkampfthema. Ade Viktor Orban. Und: das Urlaubsdilemma.
Nun wird wieder ausgeteilt. Am politischen Aschermittwoch sind die Bierzelte voll, das Publikum hier und da ebenso, und die Politiker in fröhlicher Angriffsstimmung. Das alljährliche Ritual hatte über die Zeit hinweg betrachtet allerdings immer wieder verschiedene Tonlagen - wir werfen mit unserem Gast, der Journalistin Brigitte Fehrle, einen Blick darauf, wie sich unsere Politprominenz derzeit zueinander verhält.

Reiselust contra Verantwortungsgefühl

Aschermittwoch: Da beginnt auch die Zeit des Verzichts. Wir fragen deswegen, was die Große Koalition bis Ostern bleiben lassen sollte. Außerdem: Im Bundeskabinett hält die Debatte über den Abschuss von Wölfen an, CDU-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner liegt mit SPD-Umweltministerin Svenja Schulze über Kreuz.
Ein weiteres Thema ist die Debatte um den Rauswurf der Fidesz-Partei aus der EVP. Und wir blicken nach Berlin und die dortige Internationale Tourismus-Börse (ITB): Immer öfter kollidieren Reiselust und Verantwortungsgefühl. Wie raus aus dem Dilemma?
Brigitte Fehrle, Chefredakteurin Berliner Zeitung
Brigitte Fehrle© Christine Blohmann

Brigitte Fehrle wurde 1954 in Stuttgart geboren. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst als freie Journalistin für den "Süddeutschen Rundfunk" und die "taz", bei der sie anschließend als Redakteurin für Innenpolitik anfing. Nach der Wende ging sie zur "Berliner Zeitung". Dort stieg sie im Jahr 2001 zur stellvertretenden Chefredakteurin auf. Sie wechselte 2006 in gleicher Position zur "Frankfurter Rundschau". Bis Februar 2009 leitete sie das Berliner Büro der "Zeit". Dann kehrte Fehrle als stellvertretende Chefredakteurin zurück zur "Berliner Zeitung". Von 2012 bis Oktober 2016 war sie dort Chefredakteurin.

Mehr zum Thema