Samstag, 28.11.2020
 

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 29.10.2020

Der Tag mit Birgit MarschallSchärfere Maßnahmen gegen die Pandemie: mit welchen Folgen?

Moderation: Korbinian Frenzel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Birgit Marschall bei Deutschlandradio. (Deutschlandradio / Eva-Maria Tornette)
Birgit Marschall, Journalistin bei der Rheinischen Post (Deutschlandradio / Eva-Maria Tornette)

Unsere Themen: Kanzlerin Merkel sieht Deutschland in einer "dramatischen Lage". Virologen diskutieren Maßnahmen gegen Corona. In Nizza gibt es Tote nach einem Messerangriff. Und: Christine Lagarde ist seit einem Jahr EZB-Chefin.

Im Bundestag hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die schärferen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie gegen Kritik verteidigt. Sie seien geeignet, erforderlich und verhältnismäßig. Schließlich befinde sich Deutschland "in einer dramatischen Lage". Gegenstimmen gibt es aber nicht nur aus der Opposition, sondern auch aus der Wirtschaft. Wie gerechtfertigt sind sie? Darüber diskutierten wir mit der Journalistin Birgit Marschall.

Weitere Themen der Sendung: 

  • Konträre Ansichten der Virologen: Alternativen der aktuellen Schließpläne
  • Messer-Attacke in Nizza: Frankreich kommt nicht zur Ruhe
  • Ein Jahr im Amt: Wie schlägt sich Christine Lagarde als EZB-Präsidentin?

Die Journalistin Birgit Marschall arbeitet im Berliner Büro der "Rheinischen Post". Sie ist dort vor allem für Wirtschafts- und Finanzpolitik zuständig. Davor berichtete die Diplomvolkswirtin zehn Jahre lang für die Zeitung "Financial Times Deutschland" aus Berlin.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur