Seit 07:00 Uhr Nachrichten

Montag, 18.11.2019
 
Seit 07:00 Uhr Nachrichten

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 10.08.2019

Der Tag mit Basil KerskiWas zieht Trump nach Warschau?

Moderation: Christopher Ricke

Beitrag hören Podcast abonnieren
Porträt von Basil Kerski (Deutschlandradio / Malte E. Kollenberg)
Der Politikwissenschaftler Basil Kerski (Deutschlandradio / Malte E. Kollenberg)

US-Präsident Trump wird in Warschau an den Gedenkfeiern anlässlich des 80. Jahrestags des Zweiten Weltkriegs teilnehmen. Was sind seine Motive? Außerdem geht es um das Jahr 1989, den Künstler Ai Weiwei und eine erneute Großdemonstration in Moskau.

US-Präsident Trump reist Ende des Monats nach Polen. Dort wird er am 1. September an den Gedenkfeierlichkeiten zum 80. Jahrestag des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs teilnehmen. In diesem Zusammenhang steht auch die Drohung des US-Präsidenten, die noch in Deutschland stationierten US-Soldaten nach Polen zu verlegen.

Mit unserem Studiogast Basil Kerski beleuchten wir die Hintergründe.

Außerdem sprechen wir über das 30. Jahr der deutsch-deutschen Wende. Werden das Jahr 1989 und seine Bedeutung für die Wiedervereinigung ausreichend gewürdigt?

Thema ist auch die Kritik des chinesischen Künstler Ai Weiwei an Deutschland, wo es ihm an "Respekt für abweichende Stimmen" mangelt.

Wir schauen nach Moskau, wo erneut Demonstrationen gegen Polizeigewalt und für freie und faire Kommunalwahlen in Russland stattfinden.

Und wir greifen die Debatte um Fleischkonsum, Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf.

Basil Kerski, deutsch-polnischer Publizist, ist Chefredakteur des Magazins "Dialog" und Direktor des Europäischen Solidarność-Zentrums in Danzig.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur