Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton

Freitag, 20.09.2019
 
Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 09.09.2019

Der Tag mit Anna Sauerbrey Wieso wird ein Nazi zum Ortsvorstand gewählt?

Moderation: Anke Schaefer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Anna Sauerbrey, Leiterin des Ressorts Meinung des Berliner "Tagesspiegel", im Studio von Deutschlandfunk Kultur. (Deutschlandradio / Sandra Ketterer)
Anna Sauerbrey, Leiterin des Ressorts Meinung des Berliner "Tagesspiegel", im Studio von Deutschlandfunk Kultur. (Deutschlandradio / Sandra Ketterer)

Einstimmig wurde ein NPD-Mitglied in Hessen zum Ortsvorstand gewählt. Wie kann das sein? Darüber sprechen wir mit Anna Sauerbrey vom Tagesspiegel. Weitere Themen: Deutschlands Lehrermangel, der Brexit und die Frage, ob SUV raus müssen aus den Innenstädten.

Bundesweit herrscht Entsetzen über die Wahl eines rechtsextremen NPD-Politikers zum Ortsvorsteher des Altenstädter Ortsteils Waldsiedlung im hessischen Wetteraukreis - wohlgemerkt mit den Stimmen aller Parteien. Was läuft verkehrt, wenn ein Nazi in die lokalen Vertretungsstrukturen gewählt werden kann? Darüber sprechen wir mit unserem heutigen Gast Anna Sauerbrey vom Berliner Tagesspiegel.

Vier Tote hat der Unfall eines Porsche-Sportgeländewagens in Berlin am Wochenende gefordert. Jetzt wird die Forderung laut, SUV aus den Innenstädten zu verbannen - ein sinnvoller Vorstoß? Auch darüber diskutieren wir mit unserem Gast.

Dass es in Deutschland zu wenige Lehrer gibt, ist bekannt. Jetzt gibt eine neue Studie weiteren Anlass zur Sorge - sage und schreibe 26.000 Grundschullehrer sollen demnach bis 2025 fehlen. Wie lässt sich der Super-GAU in der Bildung noch abwenden?

Außerdem sprechen wir über das britische Brexit-Chaos, in dem heute möglicherweise die Weichen für einen Neuwahltermin gestellt werden. Darüber hinaus lassen wir uns von Anna Sauerbrey, die drei Wochen in den USA recherchiert hat, erzählen, wie die Evangelikalen Donald Trumps Wahlkampf unterstützen.

Die Journalistin Anna Sauerbrey leitet das Ressort Meinung/Causa des Berliner "Tagesspiegels" und ist Mitglied der Chefredaktion. Die promovierte Historikerin kam 2009 als Volontärin zu der Zeitung. Sauerbrey schreibt außerdem für die "New York Times" eine monatliche Kolumne.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur