Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton

Freitag, 20.09.2019
 
Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 10.09.2019

Der Tag mit Andres VeielWie sinnvoll ist die "schwarze Null"?

Moderation: Anke Schaefer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Filmregisseur Andres Veiel (Foto: Carsten Kampf)
Heute zu Gast im Deutschlandfunk Kultur: Filmregisseur Andres Veiel (Foto: Carsten Kampf)

Der Bundestag beschäftigt sich heute mit dem neuen Haushalt, Ziel ist die "schwarze Null". Ob das Sinn macht, darüber diskutieren wir heute mit dem Filmregisseur Andres Veiel. Außerdem sprechen wir über Chancengleichheit in der Bildung, den Brexit und Suizidprävention.

Ab heute beraten die Bundestagsabgeordneten den Entwurf von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) für den Bundeshaushalt 2020. Scholz hält an der "schwarzen Null" fest - und muss sich deshalb Kritik anhören: Wäre es nicht wichtiger, in Bildung und Klimaschutz zu investieren, anstatt keine Schulden zu machen? Über diese Frage diskutieren wir mit unserem heutigen Gast, dem Filmregisseur Andres Veiel.

Wie die deutsche Bildungslandschaft aufgestellt ist, ist ein weiteres Thema unserer Sendung. Die OECD hat nämlich eine neue Studie vorgelegt, die die Bildungssysteme und Bildungsausgaben der 36 OECD-Länder und zehn weiterer Länder vergleicht. Wie ist es um die Chancengleichheit bestellt? 

Außerdem sprechen wir über den Brexit, zum gefühlt tausendsten Mal, aber mit Andres Veiel wollen wir die Perspektive ein wenig verändern. Nicht um das Ringen zwischen Parlament und Premier soll es gehen, sondern um die Leidensfähigkeit des britischen Volkes an dem nimmer enden wollenden Drama.

Und dann schauen wir uns noch gemeinsam eine Truppe an, die die politische Bühne jetzt ganz frisch betritt: Die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen präsentiert ihr künftiges Team.  

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur