Hörspielmagazin, vom 02.10.2018

Der neue rbb-Podcast-Kanal Vom realen Mord bis zum realistischen Dorf

Wenn man von Real Crime spricht, dann ist das reale Verbrechen gemeint und auch ein Non-Fiction-Format. Bei "Serienstoff“, dem neuen Podcast-Kanal des rbb, wird das Konzept der "Serials" einen Schritt weiter geführt.

Eine Schaufensterpuppe liegt auf der Straße (unsplash / Edu Lauton)
Bei "Serienstoff" geht es nicht immer um das reale Verbrechen, sondern auch um Fiktion (unsplash / Edu Lauton)

Wenn man von Real Crime spricht, dann ist das reale Verbrechen gemeint und auch ein Format. 2014 haben die Macher des US-amerikanischen Senders Chicago Public Radio damit begonnen, ungeklärte Kriminalfälle in Form von Serien für das Radio aufzuarbeiten. "Serial" nannten sie ihren Podcast. Der war und ist bis heute extrem erfolgreich und Vorbild oder Anstoß für andere Podcasts.

Nun hat der rbb mit "Serienstoff" einen neuen Podcast-Kanal. Und die erste dort veröffentlichte Serie ist durchaus mit "Serial" zu vergleichen. Allerdings geht es bei "Serienstoff" nicht immer um das reale Verbrechen und auch nicht nur um Dokumentationen, sondern auch um Fiktion.