Seit 14:05 Uhr Kompressor
Mittwoch, 20.01.2021
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Tonart | Beitrag vom 26.07.2016

Der Fado von CoimbraAuch als Europameister voller Weltschmerz

Von Marc Dugge

Eine Musikergruppe spielt den Fado von Coimbra in einem Fado-Club in der portugiesischen Stadt Coimbra. Er gilt als besonders traurig. (imago/GlobalImagens)
Eine Musikergruppe spielt in Coimbra: Der Fado der portugiesischen Stadt gilt als besonders traurig. (imago/GlobalImagens)

Er ist eines der Markenzeichen Portugals. Die schwermütige Musik des Fado erzählt von Liebe, Schmerz und Sehnsucht. Diesem Hang zur Melancholie konnte auch der Sieg bei der Fußball-EM nichts anhaben. Der Fado aus der Stadt Coimbra gilt als besonders extrem.

Auch der Gewinn der Fußball-Europameisterschaft hat nichts daran geändert: Fado ist und bleibt die schwermütige Musik aus Portugal, die von Sehnsucht erzählt und nicht nur einsame Seeleute zum Schmachten bringt. Lässt einen der Fado von Lissabon schon in sanfte Melancholie gleiten, setzt der Fado aus der portugiesischen Stadt Coimbra noch eins drauf: Manchen gilt er als der traurigste Fado Portugals. Marc Dugge hat sich in Coimbra eine volle Ladung an portugiesischem Weltschmerz genehmigt.

Mehr zum Thema

Die Sänger António Zambujo und Telmo Pires - Fado ohne Staubschicht
(Deutschlandfunk, Lied- und Folkgeschichte(n), 01.04.2016)

Der Fadosänger Telmo Pires - Die Sehnsucht nach Schwermut
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 28.01.2016)

Europameister Portugal - Der Triumph kommt zur rechten Zeit
(Deutschlandfunk, Kultur heute, 11.07.2016)

EM-Endspiel - Das Glück hatten nun mal die Portugiesen
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 11.07.2016)

EM-Finale - Sieben Gründe, warum Portugal Europameister werden muss
(Deutschlandradio Kultur, Nachspiel, 10.07.2016)

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur