Seit 01:05 Uhr Tonart

Dienstag, 18.06.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Debüt / Archiv | Beitrag vom 14.11.2016

Debüt im Deutschlandradio KulturTrio Gaspard

Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin

Das Trio Gaspard (Irene Zandel)
Das Trio Gaspard (Irene Zandel)

Das Trio Gaspard ist eines der vielversprechendsten Klaviertrios seiner Generation. Im Februar 2012 gewann das Trio den 1. Preis und den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes beim Internationalen Joseph Joachim Kammermusikwettbewerb in Weimar. Im selben Jahr wurde das Trio mit dem ersten Preis des 5. Internationalen Joseph Haydn Kammermusikwettbewerbes in Wien ausgezeichnet.

Gegründet im Oktober 2010, hat das Trio Gaspard bereits Konzerte in der Wigmore Hall London, dem historischen Schlosstheater Schönbrunn, dem ORF Kulturhaus in Wien und der Salle Molière in Lyon (Frankreich) gegeben. Seine Auftritte sind vom SWR, NDR, ORF und vom koreanischen Radio- und Fernsehsender KBS mitgeschnitten worden.

Die Mitglieder des Trios stammen aus Griechenland, Großbritannien und Deutschland. Sie arbeiten regelmäßig mit einem der Gründungsmitglieder des Alban Berg Quartetts, Professor Hatto Beyerle, zusammen. Dieser beschrieb die drei jungen Musiker als "das beste Klaviertrio, das ich jemals hatte oder hörte" und lud sie ein, der Europäischen Kammermusikakademie beizutreten.

Als Mitglied dieser renommierten Organisation konzertierte das Trio Gaspard in Deutschland, Frankreich, England und Österreich und besuchte Meisterklassen u.a. bei Johannes Meissl (Artis Quartett) und Gerrit Zitterbart (Abegg Trio).

Das Trio Gaspard (Irene Zandel)Das Trio Gaspard (Irene Zandel)

Die drei Musiker sind – jeder für sich – auch erfolgreiche Solisten und geben Konzerte in den angesehenen Konzerthäusern in Europa, Asien und den USA. Sie sind Preisträger internationaler Solo-Wettbewerbe einschließlich des Cellowettbewerbs Prager Frühling und des Wieniawski-Violinwettbewerbs.

Die Triomitglieder haben auch mit anderen Kammermusikensembles musiziert und dabei mit Künstlern wie Steven Isserlis, Gidon Kremer, Kim Kashkashian, Salvatore Accardo, Bruno Giuranna, Grigory Zhislin, Tanja Tetzlaff, Arcardi Volodos, Pekka Kuusisto, Bengt Forsberg und dem Quartetto di Cremona zusammengearbeitet.

MARK-ANTHONY TURNAGE (*1960)
"A Fast Stomp" für Klaviertrio (2004)
LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770 - 1827)
Trio in Es-Dur op. 1, Nr.1 (1793/94)
Allegro
Adagio cantabile
Scherzo. Allegro assai - Trio
Finale. Presto

PAUSE

FRANZ SCHUBERT (1797 - 1828)
Notturno in Es-Dur D 897 (1828)

MAURICE RAVEL (1875 - 1937)
Klaviertrio a-Moll (1914)
Modéré
Pantoum. Assez vif
Passacaille. Très large
Final. Animé

Moderation: Haino Rindler

Karten

Besucherservice der ROC GmbH
Charlottenstraße 56
2. Etage
D-10117 Berlin

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 9 bis 18 Uhr

Kontakt
Fon +49.30.202 987.10
Fax +49.30.202 987.29
tickets@roc-berlin.de

Wir senden das Konzert am 17.11.2016 um 20:03 Uhr.

Debüt Saison 2018 - 2019

Flyer für die Saison 2018/19 zum Download

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur