Das Unbewusste fixieren

Inwiefern gibt es Veränderungen im Gehirn durch eine Therapie? © AP
Von Godehard Weyerer · 01.04.2010
Moderne Bild gebende Verfahren, mit denen die Funktionen unseres Körpers bis in die Details sichtbar gemacht werden können, haben Medizin und Forschung revolutioniert. Besonders fruchtbar waren diese Verfahren bei dem kompliziertesten und geheimnisvollsten unserer Organe - dem Gehirn. Neue Möglichkeiten haben sich eröffnet, um auch psychischen Leiden auf den Grund zu gehen. Der renommierte Hirnforscher Gerhard Roth ist dabei der Frage gefolgt, ob und welche Veränderungen eine Therapie im Gehirn hinterlässt.
Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat