Seit 09:00 Uhr Nachrichten

Montag, 14.10.2019
 
Seit 09:00 Uhr Nachrichten

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 29.09.2013

Das Mädchen von Ipanema

Die Geschichte eines Liedes

Von Tom Noga

Podcast abonnieren
Strand von Ipanema in Rio de Janeiro (picture alliance / dpa)
Strand von Ipanema in Rio de Janeiro (picture alliance / dpa)

Es ist eines der bekanntesten Lieder der Welt. Die Melodie simpel und eingängig, die rhythmische Struktur aber so komplex, das Jazz-Theoretiker ganze Bücher darüber schreiben: "Girl from Ipanema".

Es feiert ein Mädchen, das "Girl from Ipanema", dessen Hüftschwung wie ein Samba ist und alle Männer in Verzückung geraten lässt. Es feiert das Brasilien der 60er-Jahre, ein aufstrebendes Land, dem die Zukunft zu gehören schien. Und es feiert das Lebensgefühl der Cariocas, der Einwohner von Rio de Janeiro. Ein Leben, in dessen Mittelpunkt der Strand steht. Als Ort, wo man sich trifft, miteinander redet, feiert, tanzt. Als urdemokratische Institution, wo alle gesellschaftlichen Schranken aufgehoben sind.

Tom Noga (privat)Tom Noga (privat)Tom Noga: "Das Lied kennt wahrscheinlich jeder - und jeder hat die gleichen Assoziationen: Sonne, blauer Himmel, schöne Menschen und diese wunderbare swingende Musik. Ich wollte wissen, ob noch etwas von dem Lebensgefühl der Bossa Nova von damals übrig geblieben ist."

Das Manuskript zur Sendung als PDFund im barrierefreien Textformat.

Die Reportage

Deutsches Sportabzeichen Der Fitness-TÜV
Eine Neunjährige beim Weitsprung bei der Sportabzeichenprüfung  (imago/Marc Schüler)

Knapp eine Million Menschen machen jedes Jahr in Deutschland das Sportabzeichen. Viele Schüler oder Auszubildende weil sie müssen. Was aber treibt die anderen? Und was diejenigen, die freiwillig Zeiten stoppen und Weiten messen?Mehr

Teleshopping boomtSchnäppchenjagd im TV-Sessel
Moderatorin Hadiya Hohmann steht in Düsseldorf im Studio des Teleshopping-Senders QVC vor der Kamera und verkauft Modeartikel.  (dpa / Horst Ossinger)

Kaffeemaschinen, Heißluftfritteusen, Spraymobs: Verkaufssender boomen und senden 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, 365 Tagen im Jahr. Die Verkäufer werden in der Branche "Hausfrauenflüsterer“ genannt. Ihre besten Kundinnen: Frauen über 50.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur