Seit 08:00 Uhr Nachrichten

Freitag, 18.10.2019
 
Seit 08:00 Uhr Nachrichten

Einstand | Beitrag vom 08.07.2019

Das Jugendorchster TatarstansVon den Großen lernen

Von Ulrike Klobes

Beitrag hören
Das Jugendorchester spielt mit einem Pianisten in einem Konzertsaal in Kasan. (RCCR Projects GmbH)
Das Jugendorchester Tartstan mit dem Pianisten Tagir Kamaltdinov. (RCCR Projects GmbH)

An ein Jugendorchester hat in Tatarstans Hauptstadt Kasan vor ein paar Jahren kaum jemand geglaubt. Inzwischen gibt es ein solches Orchester, und im Sommer reisen die jungen Musiker zu 'Young Euro Classic' nach Berlin. Ulrike Klobes hat sie besucht.

Rund 800 km östlich von Moskau liegt Kasan, die Hauptstadt der autonomen russischen Republik Tatarstan. Hier fließen die beiden Flüsse Wolga und Kasanka zusammen, treffen Kulturen und Architekturen aufeinander, stehen so beeindruckende Bauten wie der alte Kasaner Kreml oder die Kul-Scharif-Moschee.

Klassische Musiktradtion ist ungebrochen 

Vor sieben Jahren suchte die Geigenlehrerin Svetlana Los in den Musikschulen der tatarischen Hauptstadt Kasan nach Musikern für ein Jugendorchester. Die Resonanz damals war eher verhalten. Im Vergleich zum Sport hat es die Musik in der russischen Provinz Tatarstan unter Kindern und Jugendlichen schwer.

Großer Applaus für das Jugendorchester und seinen Dirigenten  (RCCR Projects GmbH)Jugendorchester Tatarstan (RCCR Projects GmbH)

Jeder, der wollte, durfte in den ersten Jahren auch mitspielen. Inzwischen ist die Situation sehr viel komfortabler, denn den jungen Orchestermusikern machte das gemeinsame Musizieren großen Spaß.

Heute hat das Jugendorchester Tatarstans 88 junge Musiker zwischen acht und 18 Jahren. Es gibt regelmäßig Konzerte im Kasaner Konzerthaus und Einladungen auf Festivals im In- und Ausland. Doch noch immer ist man auf Unterstützung angewiesen: Junge Blechbläser und Bratschisten etwa sind eine Seltenheit in Tatarstan. Und auch die Unterstützung der Eltern ist unabdingbar.

Unsere Autorin hat das Orchester in Kasan besucht. Sie berichtet über den Probenalltag und die Vorbereitung auf ein ganz besonderes Konzert: die Teilnahme des Jugendorchesters beim Festival "Young Euro Classic" in Berlin.

 

Mehr zum Thema

Live "Young Euro Classic" im Konzerthaus Berlin - Die Besten aus Rumänien
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 09.08.2018)

50 Jahre Bundesjugendorchester - Begeisterung für das gemeinsame Musizieren
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 25.04.2019)

50 Jahre Bundesjugendorchester - "Wie eine zweite Familie"
(Deutschlandfunk, Musikjournal, 15.04.2019)

Konzert

RunfunkchorLounge im silent greenPulse of Europe
(© Jonas Holthaus)

Was bedeutet Musik für die kulturelle Identität unseres Erdteils? Und was bedeutet Europa für die Musik? Wie viel wiegt die Idee eines einigen Europas heute? Ein Konzert des Rundfunkchors Berlin, das einige Überraschungen bereit hält. Mehr

Wiener StaatsoperMagische Verwechslungsgeschichte
Eine Szene aus Benjamin Brittens Sommernachtstraum an der Wiener Staatsoper mit Mitgliedern der Opernschule, der Sopranistin Erin Morley und dem Bariton Peter Rose (Wiener Staatsoper/Michael Pöhn)

Nach 55 Jahren zeigt die Wiener Staatsoper eine neue Inszenierung von Benjamin Brittens „Ein Sommernachtstraum“ mit Erin Morley als Titania und Lawrence Zazzo als Oberon. Die musikalische Leitung hat die Dirigentin Simone Young. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur