Seit 17:05 Uhr Studio 9
Donnerstag, 21.10.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Fazit / Archiv | Beitrag vom 01.04.2015

"Das blaue Zimmer" von Mathieu AmalricStar-Schauspieler als raffinierter Regisseur

Von Jörg Taszman

Mathieu Amalric liest "Das blaue Zimmer" von Georges Simenon (picture alliance / dpa/Abj)
Der Regisseur und sein Vorbild: Mathieu Amalric liest "Das blaue Zimmer" von Georges Simenon (picture alliance / dpa/Abj)

In Frankreich gehört Mathieu Amalric seit über 20 Jahren zu den meistbeschäftigten und besten Schauspielern. Ab und zu führt er auch Regie, wie nun bei der Simenon- Verfilmung "Das blaue Zimmer", einem raffinierten Thriller über ein Liebespaar und einen toten Ehemann.

Julien, ein erfolgreicher verheirateter Unternehmer hat seine Schulfreundin Esther wiedergetroffen. Auch sie ist verheiratet und Apothekerin. Der Film beginnt mit einer furiosen Liebes- und Sexszene zwischen den beiden, gefilmt aus ungewöhnlichen Kameraperspektiven. Kurze Zeit später wird Julien verhaftet. Es geht um einen Mordfall. Regisseur und Hauptdarsteller Mathieu Amalric hat einen sehr stilisierten, ästhetisch überdurchschnittlich guten Krimi gedreht, der gleich zwei Genres bedient: das Gerichtsdrama und den Erotikthriller.

Radikale Erzählweise

Als Julien vermag es Amalric den getriebenen, hochnervösen und sich dabei so seriös gebenden Julien ideal zu verkörpern. An seiner Seite spielt Amalrics Lebensgefährtin Stéphanie Cléau die geheimnisvolle, sinnliche Ester ebenso überzeugend. Cléau und Amalric schrieben auch das Drehbuch gemeinsam und verwischen gekonnt die Pisten, halten die Spannung bis zum Schluss....

Vor allem wie Mathieu Amalric die scheinbar so banale Liaison einer Leidenschaft filmt und inszeniert, mit welcher Bildsprache , was für einer radikalen, nicht-linearen Erzählweise, ist bei seiner fünften langen Regiearbeit so überzeugend. Und das alles in knackigen, unterhaltsamen 75 Minuten.

"Das blaue Zimmer"
Regie: Mathieu Amalric
Frankreich 2014, 75 Minuten

Mehr zum Thema:

Georges Simenon - Würdigung erst nach dem Tod
(Deutschlandradio Kultur, Kalenderblatt, 04.09.2014)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur