Seit 17:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 20.08.2019
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Chormusik

Sendung vom 14.08.2019 um 00:05 UhrSendung vom 07.08.2019 um 00:05 UhrSendung vom 31.07.2019 um 00:05 UhrSendung vom 24.07.2019 um 00:05 Uhr
Der Dirigent steht vor dem Chor, kurz nach einer gemeinsamen Verbeugung. (RIAS Kammerchor Berlin / Matthias Heyde)

Der Patenchor des RIAS Kammerchors BerlinSingen wie die Profis

Profis unterstützen Laien. Solche Patenschaften gibt es in der Musiklandschaft viele, denn immer weniger Kinder und Jugendliche finden den Weg in einen Konzertsaal allein. Der RIAS Kammerchor Berlin knüpft deshalb eine Chor-Patenschaft über ein ganzes Jahr.

Sendung vom 17.07.2019 um 00:05 UhrSendung vom 10.07.2019 um 00:05 Uhr
In der Mitte steht eine Dirigentin mit Stimmgabel, um sie herum stehen die Chormitgleider im Halbkreis. (Alter Ratio)

Das Vokalensemble Alter Ratio aus KiewDie Leerstelle füllen

Die ukrainische Avantgardemusik erlitt im 20. Jahrhundert viele Brüche. Der künstlerische Eigensinn stieß immer wieder auf Blockaden, Zensur, ja Verbot. Umso nachdrücklicher widmet sich das Ensemble Alter Ratio der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts.

Sendung vom 03.07.2019 um 00:05 Uhr
Abbildung der CD "Brahms Rundfunkchor Berlin" (Deutschlandradio / Uta Oettel)

Rundfunkchor Berlin: "Brahms"Liebling der Sänger

"Es genügt schon, einfach nur den Namen Brahms zu nennen, und der Chor hat gute Laune", sagt Gijs Leenaars, Chefdirigent des Rundfunkchors Berlin. Das neue Album – eine Zusammenarbeit mit dem Deutschen Sinfonieorchester – stellt Brahms ganz ins Zentrum.

Sendung vom 27.06.2019 um 22:00 UhrSendung vom 20.06.2019 um 22:00 UhrSendung vom 13.06.2019 um 22:00 Uhr
Seite 1/5

Nächste Sendung

21.08.2019, 00:05 Uhr Chormusik
Im Geiste unabhängig
150 Jahre Sängerfest in Tartu, Estland
Von Julia Kaiser
Im Jahr 1869 wurde in Estland die Tradition des Sängerfestes begründet. Offizieller Anlass war der 50. Jahrestag der Abschaffung der Leibeigenschaft in Livland durch den russischen Zaren 1819. Auf diese Weise erhofften sich die Veranstalter, zaristische und deutschbaltische Widerstände gegen die Abhaltung des estnischen Liederfests leichter überwinden zu können. Im Südosten des Landes, in Tartu, waren zunächst nur Männerchöre zugelassen, doch bald schon wuchs das Sängertreffen zum Ausdrucksort nationalen Selbstbewusstseins. Besonders nach 1944 gewann das Sängerfest an Bedeutung, während der Sowjet-Okkupation war es eine der wenigen Gelegenheiten, bei der sich alle Esten versammeln und zu ihrem Estentum bekennen konnten. Die „Singende Revolution“ der Esten 1988 ist ebenso auf die Tradition des Sängerfestes zurückzuführen wie die Tatsache, dass fast jeder Este in einem Chor singt. Auch, um daran zu erinnern, wurde zum Mittsommer in Tartu das 150-jährige Jubiläum des ersten Sängerfestes gefeiert.
August 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur