Chormusik in Belarus

Der Klang der Freiheit

56:40 Minuten
Frauen in weißen Kleidern und weißen, medizinischen Masken und grell roten Augenmasken singen aus großen, roten Mappen.
Mit Gesang, egal ob professionell wie der Freie Chor Minsk, oder ohne Stimmbildung stellen sich die Menschen äußerst friedlich gegen das System. © imago / ZUMA Wire / Krzysztof Kaniewski
Moderation: Olga Hochweis · 24.11.2021
Musik hat die langen, mutigen Proteste in Belarus von Anfang an begleitet. Das belarussische Chorstück „Mohutny boze“, „Allmächtiger Gott“, wurde auf den Straßen zu einer Hymne der Freiheit. Wie klingt belarussische Chormusik? Wie identitätsstiftend ist sie?
Gesang war von Beginn an fester Bestandteil der Protestbewegung in Belarus. Nicht nur, weil eine der drei führenden Oppositionellen, Maria Kolesnikova, selbst Musikerin ist.
Der Freie Chor Minsk, ein professionelles Ensemble, hat unter Leitung von Galina Kazimorowskaja mit seinen spontanen und teilweise auch geheimen Konzerten bei Sonntagsaufmärschen besondere Zeichen gesetzt. Auch sie haben das Lied „Mohutny boze“ gesungen.