Seit 00:05 Uhr Neue Musik

Donnerstag, 21.03.2019
 
Seit 00:05 Uhr Neue Musik

Buchkritik

Sendung vom 20.03.2019Sendung vom 19.03.2019
Buchcover "Das Haus aus Stein" von Asli Erdogan. Im Hintergrund ein Bild von einer Solidaritätsveranstaltung zur Freilassung von Asli Erdogan aus dem Jahr 2017. (Penguin Verlag / dpa / Ralf Mueller)

Aslı Erdoğan: „Das Haus aus Stein“Die Folgen der Folter

Schon 2009 erschien Aslı Erdoğans "Haus aus Stein" in der Türkei. Im Nachgang wirkt ihr Text über das berüchtigte Folterzentrum Sansaryan Han prophetisch: Wenige Jahre später wurde die Autorin selbst verhaftet und über Monate im Gefängnis festgehalten.

Sendung vom 18.03.2019
Ein Mann mit einem Cowboyhut in den Farben der Deutschlandfahne lehnt an einem Geländer und betrachtet eine nationalkonservative Demonstration in Dresden. (Kunstmann/Sean Gallup/Getty Images)

Hans-Jürgen Heinrichs: "Fremdheit"Das Fremde in uns

Der Ethnologe Hans-Jürgen Heinrichs schreibt in seinem neuen Buch gegen die Angst an, die uns vor dem vermeintlich "Anderen" ergreift. Dabei ist es uns oft verblüffend ähnlich, wie Heinrichs auf inspirierende Weise in seinem Buch nachweist.

Sendung vom 16.03.2019Sendung vom 15.03.2019Sendung vom 14.03.2019Sendung vom 13.03.2019Sendung vom 12.03.2019Sendung vom 11.03.2019Sendung vom 09.03.2019Sendung vom 08.03.2019Sendung vom 07.03.2019
Geschickt verknüpft Kamel Daoud in seinem Roman "Zabor" die Geschichte seines Landes mit dem individuellen Ringen um Unabhängigkeit. (blickwinkel/McPHOTO/D. Moser; Kiepenheuer & Witsch )

Kamel Daoud: "Zabor"Bücher als Quelle des Glücks

Körperlich missgebildet, aber lesewütig, wird für Ismael vor allem die französische Literatur zur Offenbarung. Kamel Daouds Roman "Zabor" steckt voller Anspielungen auf die Weltliteratur – und gibt damit Einblick in dessen eigene Leseerfahrung.

Sendung vom 06.03.2019Sendung vom 05.03.2019Sendung vom 04.03.2019Sendung vom 02.03.2019Sendung vom 01.03.2019
Cover des Comic-Bandes "Amerika" von Robert Crumb (Reprodukt Verlag) (Reprodukt Verlag / Imago)

Robert Crumb: "Amerika"Comic-Inferno gegen den Kapitalismus

Er gilt als Meister der Underground-Comics. Robert Crumb beschreibt in seinen "Amerika"-Zeichnungen die Jahre 1965 bis 1996 und karikiert schon Immobilienhai Trump. Bei aller Subversion hinterlässt das Buch auch einen ätzenden Nachgeschmack.

Sendung vom 28.02.2019Sendung vom 27.02.2019Sendung vom 26.02.2019Sendung vom 25.02.2019Sendung vom 23.02.2019Sendung vom 22.02.2019
"100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern" - ein Buch alle für Zweifler, Wissbegierige und Nerds. (imago / Hoffmann und Campe)

"Katapult - 100 Karten"Unterhaltsam, lehrreich, witzig

Seit 2015 erscheint das Wissenschaftsmagazin Katapult. Sein Ziel: Statistiken, Studien und Erkenntnisse aus der Wissenschaft mit grafischen Mitteln einer größeren Öffentlichkeit zu vermitteln. Mittlerweile erscheint das Magazin vier Mal im Jahr.

Sendung vom 21.02.2019Sendung vom 20.02.2019
Seite 1/513
März 2019
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Literatur

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur