Seit 20:03 Uhr Konzert

Sonntag, 21.10.2018
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Buchkritik

Sendung vom 20.10.2018Sendung vom 19.10.2018Sendung vom 18.10.2018Sendung vom 17.10.2018Sendung vom 16.10.2018Sendung vom 15.10.2018
Buchcover vor einer verschwommenen Grafik einer Weltkarte. (Suhrkamp / imago / Ikon Images)

Perry Anderson: "Hegemonie"Von Führen und Gefolgschaft

Der Gebrauch des Begriffs "Hegemonie" änderte sich von der Zeit der Griechen bis in die Zeit nach dem Weltkrieg, wie der britische Historiker Perry Anderson nachzeichnet. Ein kenntnisreiches, theoretisch dichtes und zudem auch sehr lesbares Buch.

Sendung vom 13.10.2018Sendung vom 12.10.2018Sendung vom 11.10.2018Sendung vom 10.10.2018Sendung vom 09.10.2018
(Nautilus/ Rossi/ Picture Alliance)

Natasha Stagg: "Erhebungen"Einsamkeit in Zeiten von Instagram

Die amerikanische Autorin Natasha Stagg erzählt vom Aufstieg ihrer Heldin Colleen. Und dieser Aufstieg misst sich an ihrer Beliebtheit in den Social-Media-Charts. Doch nach ein paar exzessiven Influencer-Partys bleibt die Frage: Was bedeutet Einsamkeit in dieser WhatsApp-Welt?

Sendung vom 08.10.2018Sendung vom 06.10.2018Sendung vom 05.10.2018Sendung vom 04.10.2018Sendung vom 02.10.2018
Buchcover Jan Wagner: "Die Live Butterfly Show", im Hintergrund ein Porträt des Schriftstellers (Hanser / picture alliance / Robert B. Fishman)

Jan Wagner: "Die Live Butterfly Show"Lyrik zum Abheben

Alltagsbeobachtungen, Reiseeindrücke und persönliche Erinnerungen verarbeitet Büchner-Preisträger Jan Wagner in seinem neuen Gedichtband "Die Live Butterfly Show". Alltagsgegenstände werden mittels kühner Bilder schillernd schön.

Sendung vom 01.10.2018Sendung vom 29.09.2018Sendung vom 28.09.2018Sendung vom 27.09.2018Sendung vom 26.09.2018Sendung vom 25.09.2018
Buchcover von Inger-Maria Mahlke: Archipel, im Hintergrund ein Sonnenuntergang auf Teneriffa  (Rowohlt / picture alliance / dpa / Martin Sasse)

Inger-Maria Mahlke: "Archipel"Die Lasten der Vergangenheit

Rosa kehrt nach Teneriffa zurück. Die Ankunft in ihrer alten Heimat ist zugleich der Beginn der Auseinandersetzung mit ihrer Familiengeschichte -einer Geschichte von Verwicklungen, Verbitterungen und Verletzungen aus den letzten 100 Jahren.

Sendung vom 24.09.2018Sendung vom 22.09.2018Sendung vom 21.09.2018
Seite 1/508
Oktober 2018
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Literatur

Péter NádasDas "Arbeitslied" und andere Essays
Der ungarische Schriftsteller Péter Nádas (picture alliance/KEYSTONE)

Nach den sehr umfangreichen Romanen "Parallelgeschichten" und den "Aufleuchtenden Details" legt Péter Nádas ein mit gut 500 Seiten geradezu schmales Werk vor: "Leni weint" enthält 30 Essays aus den Jahren seit 1989.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur