Briefe von C. G. Jung für 50.000 Dollar versteigert

    Das Bild zeigt abstrakte Elemente mit dem Text Kulturnachrichten
    © Deutschlandradio
    25.05.2022
    Bei einer Auktion in Jerusalem sind 62 Briefe des Schweizer Psychoanalytikers Carl Gustav Jung für 50.000 US-Dollar versteigert worden. Der Startpreis für die größtenteils handgeschriebene Sammlung aus den Jahren 1940 bis 1960 hatte am Abend bei 15.000 US-Dollar gelegen, wie das Auktionshaus Kedem mitteilte. Weiter hieß es, die bislang unveröffentlichten Briefe seien an Jungs Schülerin und Freundin Rivkah Schärf Kluger adressiert gewesen. Neben beruflichem und privatem Austausch analysiere Jung darin auch immer mal wieder die Träume seiner Kollegin. Der Psychiater und Philosoph Carl Gustav Jung war zunächst ein Anhänger von Sigmund Freud. Später begründete er die analytische Psychologie.