Seit 21:30 Uhr Alte Musik

Mittwoch, 13.11.2019
 
Seit 21:30 Uhr Alte Musik

Plus Eins | Beitrag vom 18.10.2019

Briefe aus dem Todestrakt„Wir waren immer noch am Anfang“

Moderation: Caro Korneli

Beitrag hören Podcast abonnieren
Ein hoher Gefängniszaun mit Stacheldraht im Sonnenuntergang. (Eyeem / Martin Barth)
In einem Gefängnisinsassen hat Friederike einen unerwarteten Brieffreund gefunden. (Eyeem / Martin Barth)

Eine deutsche Studentin schreibt an den Insassen einer Todeszelle in Florida. Es entsteht eine Brieffreundschaft. Doch dann kommt die Nachricht mit dem Termin der Hinrichtung.

Friederike steckt mitten in einer Lebenskrise. Sie hat ihren Freund verlassen, ihren Job in der Werbung aufgegeben und kehrt von Berlin aus heim nach Kiel, um dort Soziale Arbeit zu studieren. Im zweiten Semester nimmt sie an einer Studiengruppe Teil, die sich mit Menschen beschäftigt, die zum Tode verurteilt worden sind. Sie erfährt von der Möglichkeit, Briefkontakt mit einem Häftling aufzunehmen, der im Todestrakt sitzt. Friederike zögert, doch dann entscheidet sie sich, an Darius Kimbrough zu schreiben, einen 38-jährigen Amerikaner, der seit fast zwanzig Jahren in einer Todeszelle in der Union Correctional Institution in Raiford, Florida, auf seine Hinrichtung wartet.

Das ist die lange Geschichte in "Plus Eins" in dieser Woche: Nora Gohlke erzählt von einer ungewöhnlichen und zugleich tragischen Brieffreundschaft. Friederike weiß, dass Darius zum Tode verurteilt worden ist, weil er im Alter von 18 Jahren eine Frau vergewaltigt und erschlagen  haben soll: "Natürlich habe ich Bilder dazu", sagt sie, doch zugleich versucht sie, die Frage nach seiner Schuld bzw. seiner Unschuld beiseite zu lassen, wenn sie ihm schreibt.

"Natürlich habe ich Bilder dazu"

Nach einigen Briefen begegnen sich der Insasse der Todeszelle und die deutsche Studentin, die immer noch unter den Spätfolgen ihrer Lebenskrise leidet, plötzlich auf Augenhöhe: Friederike bringt Darius in Verbindung zu der immer mehr in die ferne rückenden Welt jenseits der Gefängnismauern, während er mit Humor und Verständnis auf ihre Selbstzweifel reagiert – und ihr dabei hilft, wieder einen positiven Blick auf sich selbst zu finden: "Er hat mich halt gelobt, ohne mich jemals gesehen zu haben, und das hat gewirkt." Es entsteht eine Freundschaft. Doch dann kommt eines Tages der Brief, in dem Darius ihr mitteilt, dass der Termin seiner Hinrichtung feststeht. Und Friederike muss ihm ein letztes Mal schreiben ...

Eine Begegnung auf Augenhöhe

Außerdem in "Plus Eins" in dieser Woche: Unsere Moderatorin Caro Korneli bringt als Lieblingsgast ihren ehemaligen Nachbarn Andreas Toelke mit ins Studio, einen Lifestyle-Journalisten, der jahrelang für Magazine über Luxushotels geschrieben hat – bis er sich entschloss, seine (ebenfalls ziemlich luxuriös eingerichtete) Wohnung Flüchtlingen als Quartier zu öffnen. Wir fragen Martin Keß, ob Patchwork-Eltern mit den Kindern ihrer Partner eigentlich anders umgehen als mit den eigenen. Und unsere Staffel rund um den Teig-Sharing-Kuchen "Hermann" geht in die letzte Folge: Hermann lernt seine vegane Schwester kennen.

November 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur