Seit 23:50 Uhr Kulturpresseschau
Donnerstag, 25.02.2021
 
Seit 23:50 Uhr Kulturpresseschau

Konzert / Archiv | Beitrag vom 24.12.2013

Berliner Dom-Weihnachtskonzert

mit Rundfunkchor & Berlin Brass

Kuppel des Berliner Doms (Rolf Amann)
Kuppel des Berliner Doms (Rolf Amann)

Seit vielen Jahren singen die Damen und Herren des Rundfunkchors Berlin in den letzten Adventstagen ein vorweihnachtliches Programm im Berliner Dom. Neben traditionellen Liedern gab es dabei auch immer Unbekanntes und manchmal sogar Experimentelles. In diesem Jahr besteht das Konzert jedoch zumeist aus vertrauten Stücken.

Denn Michael Gläser, der renommierte Chordirigent und ehemalige Thomaner, hat eine Abfolge von Liedern und Orgelstücken entworfen, die sehr stark auf die Gebräuche des uralten Leipziger Knabenchores Bezug nimmt. Mindestens zwei Komponisten sind vertreten, die qua ihres Amtes gut in den Berliner Dom passen. Sowohl Johannes Eccard als auch Felix Mendelssohn Bartholdy waren ja als Kapellmeister für die Kirchenmusik der brandenburgisch-preußischen Herrscher zuständig.

Und die moderne Chormusik kennt inzwischen einige Weihnachtsklassiker - die hat Michael Gläser ebenfalls in das Programm aufgenommen - allen voran natürlich "O magnum mysterium", den stimmungsvollen Weihnachtshit des US-Amerikaners Morten Lauridsen. Außerdem spielt Peter Kofler Musik von Max Reger auf der Sauer-Orgel des Berliner Doms. Auch das passt originär in das "Thomaner"-Programm, denn für eine "kleine Orgelschwester" aus derselben Werkstatt, die in der Leipziger Thomaskirche steht, hat Reger viele seiner Orgelwerke komponiert.

Den Blick weitet eine andere Aufnahme vom dritten Oktober aus derselben Berliner Kuppelkirche. Das Ensemble "Berlin Brass" hat damals Musik aus dem frühbarocken Venedig gespielt, nämlich die faszinierenden vielstimmigen Canzonen und Sonaten von Giovanni Gabrieli, die heute noch mit ihrem Raumklang beeindrucken. Im Konzert am Heiligen Abend erklingen die Bläser- und Orgelmusiken im Wechsel mit den Weihnachtsliedern. Außerdem spielt Domorganist Andreas Sieling Orgelstücke von Giovanni Gabrieli.

Viele der im Berliner Dom zu hörenden Weihnachtlieder hat der Rundfunkchor Berlin auf seiner neuen CD "In dulci jubilo" eingesungen. Das Album vereint 24 beliebte deutsche Weihnachtslieder aus fünf Jahrhunderten, die der Rundfunkchor Berlin unter Simon Halsey aufgenommen hat. Auf der CD erklingen die Lieder in traditionellen Sätzen für vier- bis sechsstimmigen Chor.


Berliner Dom
Aufzeichnung vom 21.12.2013

Vic Nees
"Magnificat" für Sopran-Solo und gemischten Chor

Johann Sebastian Bach
Präludium Es-Dur BWV 552 für Orgel

Andreas Hammerschmidt
"Machet die Tore weit" für Chor a cappella

Michael Praetorius
"Der Morgenstern ist aufgedrungen" für Chor a cappella
"Den die Hirten lobeten sehre" für Soli und Chor a cappella
"Es ist ein Ros entsprungen" für Chor a cappella

Johannes Eccard
"Übers Gebirg Maria geht" für fünfstimmigen Chor a cappella

Erhard Mauersberger
"Macht hoch die Tür" für achtstimmigen Chor acappella

Johann Sebastian Bach
"Ich steh an deiner Krippen hier" für Chor a cappella

Felix Mendelssohn Bartholdy
"Im Advent" und "Weihnachten" für Chor a cappella

Max Reger
"Unser lieben Frauen Traum" für Chor a cappella
"Wachet auf, ruft uns die Stimme", Choralfantasie für Orgel op. 52/2

Morten Lauridsen
"O magnum mysterium" für achtstimmigen Chor a cappella

Max Reger
"Vom Himmel hoch, da komm ich her"
aus "30 kleine Choralvorspiele" op. 135a für Orgel

Franz Gruber
"Stille Nacht, heilige Nacht" für sechsstimmigen gemischten Chor a cappella
arrangiert von Gustav Schreck

Charlotte Müller Perrier, Sopran
Bianca Reim, Sopran
Sabine Eyer, Alt
Wolfram Teßmer, Bariton
René Voßkühler, Bariton
Peter Kofler, Orgel
Rundfunkchor Berlin
Leitung: Michael Gläser


Berliner Dom
Aufzeichnung vom 03.10.2013

Giovanni Gabrieli
Canzonen und Sonaten für Orgel Solo und für Blechbläser zu 4 bis 22 Stimmen

Berlin Brass
Andreas Sieling, Orgel
Leitung: Lucas Vis

ca. 21:30 Uhr Konzertpause mit Nachrichten

 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur