Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Mittwoch, 20.10.2021
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Konzert / Archiv | Beitrag vom 08.05.2013

Begegnungen mit Josef Bulva (Folge 3/4)

Abkehr von der Virtuosität – Anknüpfen an alte Bande

Josef Bulva (Josef Bulva / Angelo Antelino)
Josef Bulva (Josef Bulva / Angelo Antelino)

Josef Bulva, 1943 in Brünn geboren, ist schon früh ein Star in seiner Heimat. Als Staatssolist maximal gefördert und gefordert geht er dennoch Anfang der 70er Jahre in den Westen. In Abwesenheit wird er des Hochverrats angeklagt und verurteilt. Auf den Konzertpodien ebenso wie in der Münchner High Society fasst er Fuß, feiert international Erfolge als Pianist.

Bis 1996 bei einem Sturz auf schneeglatter Straße seine linke Hand zerfetzt wird. Irreparabel, heißt es. Das Ende seiner Pianistenlaufbahn. Und der Beginn einer Karriere als Investmentbanker in Monaco. Seit 2003 erneute Operationen, heimliches Üben, dann 2009 ein hart erkämpfter Neubeginn: die überraschende Rückkehr auf das Podium. Josef Bulva ist wieder Pianist.

In der dritten Folge berichtet er von den Münchner Jahren zwischen 1980 und 1996, in denen er sich intensiv mit Aufnahmen für Klavier und Orchester beschäftigt und die Früchte seiner Podiumsabstinenz Ende der 70er Jahre ernten kann. Intensive Begegnungen erlebt er nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, unter anderem mit dem Dirigenten Bystrik Režucha, der in tschechoslowakischen Zeiten ein enger Freund Josef Bulvas gewesen ist und mit dem nach Bulvas Flucht in den Westen keinerlei Kontakt mehr möglich war.

Zu hören sind Ausschnitte aus Rachmaninows Rhaposodie für Klavier und Orchester nach einem Thema von Paganini – aufgenommen mit Bystrik Režucha am Pult Anfang der 90er Jahre, dem 2. Klavierkonzert von Johannes Brahms, der Klaviersonate von Bohulav Martinů und dem b-Moll Klavierkonzert von Peter Tschaikowsky – dem Konzert, das Josef Bulva wohl am häufigsten in seinem Leben gespielt hat.


Begegnungen mit dem Pianisten Josef Bulva (Folge 3/4)
Abkehr von der Virtuosität – Anknüpfen an alte Bande

Ruth Jarre im Gespräch mit Josef Bulva
(Teil 4 am 15.05.2013)

Sergej Rachmaninow
Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43
Radio Sinfonieorchester Bratislava
Leitung: Bystrik Režucha

Johannes Brahms
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83
3. Satz Allegretto grazioso
Radio Sinfonieorchester Bratislava
Leitung: Bystrik Režucha

Bohuslav Martinů
Sonate für Klavier Nr. 1
3. Satz Adagio – poco Allegro

Peter Tschaikowsky
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll op. 23
3. Satz Allegro con fuoco
Orchestre de la Suisse Romande
Leitung: Armin Jordan

Josef Bulva, Klavier

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur