Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton
Freitag, 17.09.2021
 
Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton

Konzert / Archiv | Beitrag vom 16.04.2012

Begegnung mit Barbara Kreisler-Peters

Im Gedenken an Georg Kreisler

Georg Kreisler  (Deutschlandradio/ Bettina Straub)
Georg Kreisler (Deutschlandradio/ Bettina Straub)

Georg Kreisler, "Seine Renitenz, der Taubenvergifter", Dichter, Komponist, Sänger und Pianist - zu seinem Leidwesen zumeist als "Kabarettist" bezeichnet. Ein Begriff, der an ihm klebte – gegen seinen Willen.

Genau beobachten, nur ein bisschen übertreiben und mit spitzen und durchaus auch boshaften Worten das Leben musikalisch auf den Punkt bringen, das konnte er wie kein anderer. Dabei ist er immer wieder angeeckt und mit öffentlichen "Entscheidern" zusammengestoßen.

Geplant war eine mehrteilige Folge in der Reihe "Begegnungen". Dazu kam es nicht mehr, Georg Kreisler ist im vergangenen November im Alter von 89 Jahren gestorben. Diese Sendung mit seiner Frau und langjährigen Bühnenpartnerin Barbara Peters ist ihm gewidmet.



Begegnung mit Barbara Kreisler-Peters
Im Gedenken an Georg Kreisler

Johann Sebastian Bach
Wohltemperiertes Klavier Teil I
daraus: Präludium u. Fuge G-Dur BWV 860
Friedrich Gulda, Klavier

Arnold Schönberg
"Pierrot lunaire" op. 21
daraus: "Mondestrunken" und "Colombine"
Salome Kammer, Sprechgesang
Ensemble Avantgarde
Leitung: Hans Zender

Georg Kreisler
"Für was bist du gekommen?"
"Please, Shoot Your Husband"
"Taubenvergiften im Park"
"Heute Abend: Lola Blau" (Auszüge)
"Der Aufstand der Schmetterlinge", satirische Oper (Auszüge)
u.a.


Barbara Peters, Gesang
Georg Kreisler, Gesang und Klavier

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur