Seit 08:00 Uhr Nachrichten

Dienstag, 12.11.2019
 
Seit 08:00 Uhr Nachrichten

Konzert / Archiv | Beitrag vom 28.09.2014

Beethovenfest BonnMit dem Mann am Klavier

Aufzeichnung aus der Beethovenhalle

Mahler Chamber Orchestra (Deniz Saylan)
Mahler Chamber Orchestra (Deniz Saylan)

Er hat auch in halbleeren Trockendocks Klavier gespielt - beim Beethovenfest Bonn ist der Norweger Leif Ove Andsnes als Pianist und Dirigent in einer Person zu erleben, auf trockenem Untergrund und mit zwei Konzerten des Hausgottes der Bonner Musikfreunde natürlich.

Beethoven war ein Visionär, daran besteht kein Zweifel. Und er war Kosmopolit, auch wenn er kaum je aus seiner Wahlheimatstadt Wien herausgekommen ist. Das Beethovenfest in seiner Geburtsstadt Bonn fühlt sich seinem Erbe verpflichtet. Von diesem Schatz ausgehend, der keine Last sein soll, will man am Rhein Interpretationsansätze für ein neues Repertoire des 21. Jahrhunderts entwickeln.

Dabei ist es gar nicht so einfach, dem Haupthelden des Festivals, dem Bonner Sohn Ludwig van Beethoven, über die Jahre hinweg gleichbleibend gerecht zu werden. Dazu gehört, sein Werk neu zu denken, ihn also zu uns, in unsere Zeit hinüber zu holen. "Ludwig lebt!" das hat Nike Wagner – neue Intendantin des Beethovenfestes in ihrer ersten Spielzeit - als Festspielslogan ausgegeben. Sie lässt das heimische Orchester zum Auftakt spielen, lässt uns mitverfolgen, wie zeitgenössische Komponisten Beethoven weitergedacht haben, ob in einer großen Sinfonie oder einer kleinen pianistischen Bagatelle.

Die Protagonisten der »Beethoven Journey«, wie der Untertitel des Festivals heißen könnte, sind an diesem Wochenende der norwegische Pianist Leif Ove Andsnes und das Mahler Chamber Orchestra (MCO). Seit 2012 führen sie Beethovens sämtliche fünf Klavierkonzerte gemeinsam auf und spielen sie ein. Auch in Bonn bieten sie diesen Querschnitt durch das Schaffen des Meisters der "Sinfonien mit solistischem Tasteninstrument". Der Name des Mahler Chamber Orchestra verweist dabei nicht nur auf die Wurzeln des Ensembles im "Gustav-Mahler-Jugendorchester", sondern auch auf die von allen MCO-Musikern geteilte kammermusikalische Grundhaltung, die ihr Zusammenspiel charakterisiert. Den Werken Beethovens und Strawinskys wird eine Transparenz verliehen, die der kompositorischen Struktur dieser Stücke zu Gute kommt. Leif Ove Andsnes will "das Ganze zu einem großen Kammermusik-Ereignis werden« lassen. 

 

Beethovenfest Bonn

Beethovenhalle

Aufzeichnung vom Nachmittag

 

Igor Strawinsky

Concerto in D für Streichorchester

 

Ludwig van Beethoven:

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73

 

Leif Ove Andsnes, Klavier

Mahler Chamber Orchestra

Leitung: Leif Ove Andsnes

 

 

 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur