Seit 01:05 Uhr Tonart

Dienstag, 18.06.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Rang I | Beitrag vom 09.08.2014

"Bayreuth der Operette"Vom Glück träumen

Dagmar Schellenberger leitet das größte Operettenfestival der Welt in Österreich

Podcast abonnieren
((c) Foto Tschank)
Sopranistin Dagmar Schellenberger hat vor einem Jahr die Leitung der Seefestspiele übernommen. ((c) Foto Tschank)

Das größte Operettenfestival der Welt findet in einem winzigen Ort im österreichischen Burgenland statt, in Mörbisch. Doch in diesem Jahr gibt es statt Operette ein Musical. Warum, erklärt Dagmar Schellenberger.

Das größte Operettenfestival der Welt findet in einem winzigen Ort im österreichischen Burgenland statt, ein paar hundert Meter von der ungarischen Grenze entfernt, 70 km südöstlich von Wien.

Hier, bei den Seefestspielen Mörbisch, dem "Bayreuth der Operette" wie manche sagen, wird immer im Juli und August vom Glück geträumt, werden Intrigen gesponnen und wird walzerselig geschunkelt – in wunderbarer Naturkulisse am Neusiedler See.

In diesem Sommer aber gibt's statt Operette das Musical "Anatevka", entschieden hat das die gebürtige Vogtländerin und Sopranistin Dagmar Schellenberger, die vor einem Jahr die Leitung der Seefestspiele übernommen hat.

Mehr zum Thema

"Die Fledermaus" - Königin der Operette (Deutschlandfunk, Historische Aufnahmen, 10.04.2014)
Operette - Der alte Mann und die Liebe (Deutschlandradio Kultur, Interpretationen, 23.02.2014)
Volksbühne goes Operette (Deutschlandfunk, Kultur heute, 20.06.2013)
Mekka der Operette im Burgenland (Deutschlandfunk, Sonntagsspaziergang, 15.07.2012)

Der Theaterpodcast

Folge 14Der Stoff, aus dem der Osten ist
Szene aus "Düsterbuschs City Lights" am Theater Magdeburg (Theater Magdeburg)

Von einer Magdeburg-Reise kommen wir mit Fragen zurück: Welche Themen interessieren 30 Jahre nach dem Mauerfall das Publikum in den neuen Bundesländern? Muss man hier anders Theater machen? Und warum fallen Kritiken oft anders aus als Zuschauerreaktionen?Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur