Seit 23:05 Uhr Fazit

Montag, 18.11.2019
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Konzert / Archiv | Beitrag vom 31.10.2019

Bachfest LeipzigAus Bachs Notenbibliothek musiziert

Moderation: Bettina Schmidt

Beitrag hören
Die Musiker stehen mit ihrer schwarzen Konzertrobe und ihren Instrumenten dicht beieinander. (Das Kleine Konzert / Thomas Kost)
Das Kleine Konzert hat seinen Sitz im Rheinland und ruft seine Mitglieder aus ganz Europa für Projekte zusammen. (Das Kleine Konzert / Thomas Kost)

Johann Sebastian Bach legte eine große Notensammlung an, um die Werke von Freunden und Zeitgenossen aufzuführen. Besonders schätzte er das Können seines Kollegen Gottfried Heinrich Stölzel. Dessen Musik wurde jetzt zum Bachfest in Leipzig gespielt.

Gottfried Heinrich Stölzel hatte das Glück, weit reisen zu können: bis nach Italien, wo er viele Kontakte zu Musikern und Komponisten persönlich knüpfen konnte. Seine Musikalität wurde in ganz Europa geschätzt. Auch Johann Sebastian Bach kannte die Werke des Kollegen und brachte sie in Leipzig zur Aufführung - sogar einen ganzen Kantaten-Jahrgang präsentierte Bach den Besuchern der Leipziger Gottesdienste.

Das Programmheft mit ausführlicher Werkeinführung und Textbuch finden Sie hier.

Zum Bachfest Leipzig erklang seit langem wieder das Passionsoratorium "Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld" von Stölzel. Das Kleine Konzert, ein Verbund europaweit ansässiger Musiker, die sich zu besonderen Projekten zusammen finden, waren mit Solisten zu Gast in der Thomaskirche

Der Dirigent mit seiner auffallend quirligen Frisur im Porträt. (Hermann Max / Hermann Max)Seit über 30 Jahren prägt der Dirigent Hermann Max die sogenannte "Alte-Musik-Szene". (Hermann Max / Hermann Max)

Der Leiter Hermann Max im Gespräch mit Bettina Schmidt zu den Besonderheiten und Schönheiten der Passionsmusik:

Aufzeichnung des Konzertes vom 15. Juni 2019 in der Thomaskirche Leipzig

Gottfried Heinrich Stölzel
"Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld"
Passionsoratorium für Sopran, Alt, Tenor, Bass, vierstimmigen Chor, Flöte, Oboe, Fagott, Violine, Viola da Gamba, Streicher und Basso continuo

Veronika Winter, Sopran
Franz Vitzthum, Altus
Markus Brutscher, Tenor
Martin Schicketanz, Bass

Rheinische Kantorei
Das Kleine Konzert
Leitung: Hermann Max

Mehr zum Thema

Virtuose barocke Triosonaten - Corelli als Vorbild für Dandrieu
(Deutschlandfunk, Die neue Platte, 18.08.2019)

Barock-Ausstellung im Museum Barberini - Als Emotionen die Malerei eroberten
(Deutschlandfunk Kultur, Fazit, 11.07.2019)

Kulissenbühne mit Schnellverwandlung - Das barocke Operntheater in Gotha
(Deutschlandfunk Kultur, Musikfeuilleton, 02.06.2019)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur