Seit 22:03 Uhr Literatur

Sonntag, 31.05.2020
 
Seit 22:03 Uhr Literatur

Konzert / Archiv | Beitrag vom 27.05.2016

Azahar Ensemble im Debüt im Deutschlandradio KulturDer Klang der Orangenblüte

Live aus dem Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin

Azahar Ensemble (Igor Cortadellas)
Azahar Ensemble (Igor Cortadellas)

Ein hochgelobtes Bläserquintett aus Spanien gastiert erstmals in Berlin - das Azahar Ensemble spielt im Rahmen unserer Debüt-Reihe Musik von Samuel Barber, Anton Reicha, György Ligeti und Paul Hindemith.

Die weißen Blüten der Orangenbaumes haben fünf Blätter und vereinen Gegensätzliches: Ein zartes Äußeres und einen charakteristischen starken Duft. Das Azahar Ensemble aus Spanien hat sich aus gutem Grund nach dieser Blüte benannt.
Das Azahar Ensemble gründete sich 2010 aus Musikern des Nationalen Jugendorchesters von Spanien. Die fünf jungen Musiker wurden mit einem Stipendium der "Fundación JONDE-BBVA” ausgezeichnet, das ihnen ein Kammermusikstudium bei dem Fagottisten Sergio Azzolini an der Hochschule für Musik Basel ermöglichte.
2011 gewann das Azahar Ensemble den Orpheus-Wettbewerb des Swiss Chamber Music Festivals Adelboden und 2012 den zweiten Preis beim Internationalen Wettbewerb El Primer Palau in Barcelona. Tourneen führten das Ensemble nach Südfrankreich, Spanien und in die Dominikanische Republik. 2013 trat das Bläserquintett beim Davos Festival auf.
Das Azahar Ensemble wurde beim 63. Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2014 in München mit einem zweiten Preis (ohne Vergabe des 1. Preises), dem Publikumspreis sowie dem ifp-Musikpreis ausgezeichnet.
Alle fünf Instrumentalisten des Ensembles werden regelmäßig eingeladen, in renommierten Orchestern zu spielen, darunter sind das London Philharmonic Orchestra, die Sächsische Staatskapelle Dresden, das Dallas Symphony Orchestra, das Bergen Philharmonic Orchestra, das Orchester der Oper Barcelona, das Sinfonieorchester Madrid, die Camerata Bern und das Kammerorchester Basel. Frederic Sánchez Muñoz und Antonio Lagares Abeal sind als freischaffende Musiker tätig. Maria Alba Carmona Tobella ist Mitglied der Philharmonia Zürich (Zürcher Opernorchester) und des Ensembles Spira Mirabilis. María José García Zamora ist Solo-Fagottistin an der Komischen Oper Berlin und Gonzalo Esteban Francisco ist seit September 2015 Solo-Klarinettist des Malaysian Philharmonic Orchestra.
Nach erfolgreichen Konzerten in Verbier und Lugano wird das Ensemble u.a. in Wien, Köln und Baden-Baden zu hören sein.
Azahar ist der aus dem Arabischen stammende Name der weißen, aromatisch duftenden Blüten von Zitrusbäumen, insbesondere des Orangenbaums.

Das Programmheft zum Nachlesen

Debüt im Deutschlandradio Kultur
Live aus dem Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin

Samuel Barber     
"Summer Music” op. 31

Anton Reicha      
Bläserquintett D-Dur op. 91 Nr. 3

ca. 21:00 Uhr Konzertpause
Olga Hochweis im Gespräch mit Mitgliedern des Azahar Ensembles

György Ligeti      
Zehn Stücke für Bläserquintett

Paul Hindemith      
Kleine Kammermusik für fünf Bläser op. 24 Nr. 2

Azahar Ensemble (Spanien):
Frederic Sánchez Muñoz (Flöte)
Maria Alba Carmona Tobella (Oboe)
Gonzalo Esteban Francisco (Klarinette)
Antonio Lagares Abeal (Horn)
María José García Zamora (Fagott)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur