Seit 15:05 Uhr Tonart
Dienstag, 15.06.2021
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Interview / Archiv | Beitrag vom 29.07.2015

Autonome Waffensysteme"Die Wissenschaft hat die Technologie dafür längst in der Tasche"

Moderation: Hans-Joachim Wiese und Axel Flemming

Arnold Schwarzenegger in einer Filmszene aus "Terminator ", umgeben von Feuer, schießend (dpa/picture alliance/dpa-Film)
Arnold Schwarzenegger in "Terminator 2": Selbständige Kampfroboter könnte es bald auch in der Realität geben. (dpa/picture alliance/dpa-Film)

In einem offenen Brief warnen Wissenschaftler vor den Gefahren selbstständiger Kampfroboter. Einer der Unterzeichner ist Wolfgang Bibel - einer der Mitbegründer der Künstlichen Intelligenz in Deutschland. Wir haben mit ihm gesprochen.

Es klingt wie in den "Terminator"-Filmen: Schon in naher Zukunft könnten im Krieg Kampfroboter zum Einsatz kommen, die selbstständig entscheiden, ob sie einen Menschen töten oder nicht. Vor solchen Szenarien warnen nun namhafte Wissenschaftler aus aller Welt in einem offenen Brief. Zu den Unterzeichnern gehört auch der Informatiker Wolfgang Bibel von der TU Darmstadt, er gilt als Pionier auf dem Forschungsgebiet der Künstlichen Intelligenz in Deutschland.

Bibel fordert Konvention zur Ächtung von Kampfrobotern

"Unser Anliegen ist es, die Gesellschaft darauf hinzuweisen: Passt auf, da könnte etwas kommen, lasst uns diese Technologie lieber für etwas Besseres anwenden", sagte der Forscher im Gespräch mit Deutschlandradio Kultur. Die Wissenschaft habe die Technologie für autonome Waffensysteme "längst in der Tasche", so Bibel. Nun gehe es um die Frage der Anwendung. Das Militär sei an derartigen Systemen sehr interessiert. Zudem bestehe die Gefahr, dass derartige Waffen in die Hände von Terrororganisationen wie dem IS fallen. Bibel fordert daher eine internationale Konvention zur Ächtung dieser Waffensysteme.

Mehr zum Thema:

Kampfroboter - Tod bringende Maschinen
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 09.04.2015)

Vereinte Nationen - Diskussion um autonome Kampfroboter
(Deutschlandfunk, Forschung aktuell, 14.05.2014)

Wenn Roboter über Leben und Tod entscheiden
(Deutschlandradio Kultur, Thema, 06.12.2012)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Interview

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur